Damals am 22. März

Journal21's picture

Damals am 22. März

Von Journal21, 22.03.2019

Tod von Goethe - Geburt von Bruno Ganz - Typhus in Zermatt - Die Lufthansa übernimmt die Swiss - Anschläge in Brüssel

Herausgegriffen

22. März 2016: Auf dem Brüsseler Flughafen „Zaventem“ sprengen sich in der Ankunftshalle zwei Selbstmordattentäter in die Luft. Ein weiterer Jihadist verübt in der Brüsseler Innenstadt, im U-Bahnhof Maelbeek, ein Selbstmordattentat. Insgesamt sterben 35 Menschen, inklusive der Attentäter. 300 werden verletzt. Der „Islamische Staat“ übernimmt die Verantwortung für die Anschläge.
22. März 2016: Auf dem Brüsseler Flughafen „Zaventem“ sprengen sich in der Ankunftshalle zwei Selbstmordattentäter in die Luft. Ein weiterer Jihadist verübt in der Brüsseler Innenstadt, im U-Bahnhof Maelbeek, ein Selbstmordattentat. Insgesamt sterben 35 Menschen, inklusive der Attentäter. 300 werden verletzt. Der „Islamische Staat“ übernimmt die Verantwortung für die Anschläge.

Es geschah an einem 22. März

1499: Schlacht am Bruderholz bei Basel: Die Armee der Alten Eidgenossenschaft schlägt die Truppen des Schwäbischen Bundes.

1797: Geburt von Wilhelm I. (Wilhelm Friedrich Ludwig von Preussen), preussischer König (1861–1888), erster Kaiser des Deutschen Reiches (1871–1888). 

1824: Geburt von Karl Pfizer, deutscher Chemiker, Mitbegründer des Pharmakonzern „Pfizer“ (1849).

1832: Tod von Johann Wolfgang von Goethe

Das Bild von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein zeigt Goethe auf seiner italienischen Reise. Seine Beine sind auf dem Bild sehr lang; in Wirklichkeit hatte er kurze Beine.
Das Bild von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein zeigt Goethe auf seiner italienischen Reise. Seine Beine sind auf dem Bild sehr lang; in Wirklichkeit hatte er kurze Beine.

1887: Geburt von Leonard Marx, amerikanischer Komiker und Mitglied der „Marx Brothers“. 

1912: Geburt von Karl Malden (Mladen George Sekulovich), serbisch-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Endstation Sehnsucht“ 1951, „Die Faust im Nacken“ 1954, „Die Strassen von San Francisco“ (1972–1977). Er stirbt am 1. Juli 2009.

1923: Geburt von Marcel Marceau, französischer Schauspieler und Pantomime, berühmt in der Rolle des Clowns „Bip“. 

1933: Geburt von Eveline Hasler, Schweizer Psychologin, Historikerin, Verfasserin von Kinder- und Jugendbücher. Danach schrieb sie auch zunehmend Lyrik und erzählerische Werke für Erwachsene.

1935: Tod von Alexander Moissi, österreichischer Schauspieler albanischer Herkunft.

1937: Geburt von Armin Hary, deutscher Leichtathlet. Als erster Mensch rennt er am 21. Juni 1960 die 100 Meter in 10,0 Sekunden, und zwar auf der Aschenbahn im Zürcher Letzigrund-Stadion. Die Zeit wird damals noch handgestoppt.

1941: Geburt von Bruno Ganz, Schweizer Theater- und Filmschauspieler aus Zürich-Seebach. Er gilt als einer der bedeutendsten Schauspieler der Gegenwart (u. a. „Der Herr mit der schwarzen Melone" 1960, „Es Dach überem Chopf“ 1962, „La Marquise d'O“ 1976, „Der amerikanische Freund" 1977, Nosferatu – Phantom der Nacht“ 1977, „La Provinciale“ 1980, „Krieg und Frieden“ 1982, „Der Himmel über Berlin“ 1987, „Luther“ 2003, „Der Untergang“ 2004, „Nachtzug nach Lissabon“ 2013, „Heidi“ 2015). (Foto: Keystone/Gaetan Bally)

1942: Im libyschen Golf von Syrte liefern sich britische und italienische Truppen ein Seegefecht.

1943: Massaker von Chatyn (nicht zu verwechseln mit dem Massaker von Kytin). Im weissrussischen Ort Chatyn treibt die SS 150 Dorfbewohner in eine Scheune und verbrennt sie.

1943: Geburt von George Benson, amerikanischer Jazz- und Fusion-Gitarrist und Sänger.

1944: Bombenangriff auf Frankfurt am Main: Die Altstadt wird zerstört, tausend Menschen sterben.

1945: Bombenangriff auf Hildesheim: Die Altstadt und der Dom werden zerstört.

1945: In Kairo wird die Arabische Liga gegründet. Ihr gehören 21 Staaten in Afrika und Asien sowie Palästina an.

1945: Geburt von Paul Schockemöhle, deutscher Springreiter, Pferdezüchter, zweimaliger Olympiasieger (1976, 1984), dreifacher Europameister (1981, 1983, 1985).

1947: Geburt von André Heller, österreichischer Künstler, Autor, Liedermacher, Schauspieler.

1948: Geburt von Andrew Lloyd Webber, britischer Komponist von Musicals (u. a. „Evita“ 1976, „Cats“ 1981, „Starlight Express“ 1984, „Das Phantom der Oper“ 1986), Oscar-Preisträger für den Song „You Must Love Me“ aus „Evita“. 

1963: Typhus-Epidemie in Zermatt: Drei Personen sterben, 400 müssen im Spital gepflegt werden.

1965: Nicolae Ceaușescu übernimmt in Rumänien die Macht. Im Dezember 1989 wird er gestürzt und zusammen mit seiner Frau Elena hingerichtet.

1967: Geburt von Mario Cippolini, italienischer Radrennfahrer, einer der besten Sprinter der 90er Jahre. In seiner Karriere erringt er 189 Siege.

1976: Geburt von Laura Jeanne Reese Witherspoon, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Eiskalte Engel“ 1999, „Natürlich blond“ 2001, „Walk the Line“ 2005), Oscar-Preisträgerin. 

2001: Tod von William Hanna, amerikanischer Zeichentrickfilmer, Regisseur und Produzent, Mitbegründer im Jahr 1957 des Filmstudios Hanna-Barbera (u. a. „Tom und Jerry“, „Yogi Bär“, „Familie Feuerstein“ und „Die Jetsons“).

2003: Weltweite Demonstrationen gegen den Krieg im Irak.

2004: Scheich Yasin, Gründer der Hamas, wird von einem israelischen Helikopter aus beschossen und getötet.

2005: Die „Swiss“ wird deutsch

2005: Die deutsche Lufthansa übernimmt die defizitäre Schweizer Fluggesellschaft Swiss. Die Führungsetagen von Swiss und Lufthansa hatten zuvor monatelange geheime Verhandlungen geführt. Der Kaufpreis beträgt 310 Millionen Euro. Vereinbart wird der Fortbestand der Marke „Swiss“ und der Erhalt des Drehkreuzes Zürich. Konzernchef wird der Deutsche Christoph Franz.
2005: Die deutsche Lufthansa übernimmt die defizitäre Schweizer Fluggesellschaft Swiss. Die Führungsetagen von Swiss und Lufthansa hatten zuvor monatelange geheime Verhandlungen geführt. Der Kaufpreis beträgt 310 Millionen Euro. Vereinbart wird der Fortbestand der Marke „Swiss“ und der Erhalt des Drehkreuzes Zürich. Konzernchef wird der Deutsche Christoph Franz.

2012: In der südfranzösischen Stadt Toulouse erschiesst ein Scharfschütze der Polizei den 24-jährigen Mann, der drei Soldaten, einen Rabinner und drei Kinder erschossen hatte. Der Täter hatte sich in einem Haus verschanzt.

2013: Der israelische Ministerpräsident Netanjahu hat sich für den Tod von neun türkischen Aktivisten entschuldigt, die im Mai 2010 beim israelischen Angriff auf die Gaza-Solidaritätsflotte ums Leben gekommen waren.

2013: Die Deutschschweizer und Westschweizer Tagesschau tauschen für einen Tag ihre Moderatoren aus. Ein Deutschschweizer Moderator moderierte die Sendung in Genf – und umgekehrt.

Kommentare

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren