Damals am 21. Dezember

Journal21's picture

Damals am 21. Dezember

Von Journal21, 21.12.2018

Geburt von Paul Burkhard - Geburt von Heinrich Böll - Tod von Kurt Tucholsky - Geburt von Thomas Hürlimann - Der Schah heiratet Farah Diba - Überfall aufs Wiener Opec-Quartier - Absturz über Lockerbie - Tod von Udo Jürgens - Morde in Rupperswil

Herausgegriffen

21. Dezember 2015: Der 33-jährige T. N. tötet in einem Einfamilienhaus im aargauischen Rupperswil vier Menschen mit Messern und legt anschliessend Feuer. Bei den Toten handelt es sich um eine 48-jährige Frau, ihre beiden Söhne, 13 und 19 Jahre alt, sowie die 21-jährige Freundin des älteren Sohns. Die Frau hatte zuvor bei einem Bankomaten und auf einer Bank Geld abgehoben. Der Täter, der nur wenige hundert Meter neben dem Tatort lebte, wurde fünf Monate nach der Tat gefasst. (Foto: Keystone)
21. Dezember 2015: Der 33-jährige T. N. tötet in einem Einfamilienhaus im aargauischen Rupperswil vier Menschen mit Messern und legt anschliessend Feuer. Bei den Toten handelt es sich um eine 48-jährige Frau, ihre beiden Söhne, 13 und 19 Jahre alt, sowie die 21-jährige Freundin des älteren Sohns. Die Frau hatte zuvor bei einem Bankomaten und auf einer Bank Geld abgehoben. Der Täter, der nur wenige hundert Meter neben dem Tatort lebte, wurde fünf Monate nach der Tat gefasst. (Foto: Keystone)

Es geschah an einem 21. Dezember

1375: In Certaldo bei Siena stirbt Giovanni Boccaccio, italienischer Schriftsteller, Humanist, Demokrat, Dichter („Decamerone“).

1639: Geburt von Jean Baptiste Racine, französischer Dramatiker der französischen Klassik („Andromache“ 1667, „Phèdre“ 1677, „Athalie“ 1691).

1804: Geburt von Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann, Romanschriftsteller, zweimal Premierminister, gestorben am 19. April 1881.

1813: Napoleons Gegner dringen über den Rhein nach Frankreich vor: Bernadotte fällt in Belgien ein, Blücher in Lothringen, Schwarzenberg zieht via Schweiz ins Burgund. 

1824: Tod von James Parkinson, britischer Arzt, Apotheker, Paläontologe, Verfasser der ersten Abhandlung über die Parkinson-Krankheit.

1861: Geburt von Karl August Lingner, deutscher Unternehmer, Vermarkter des Mundwassers „Odol“.

1891: Geburt von Philipp Etter, Schweizer Bundesrat (SKVP/CVP/ZG) von 1934 bis 1959. Er ist Innenminister und viermal Bundespräsident. Vor dem 2. Weltkrieg setzt er sich für die geistige Landesverteidigung ein und vertritt eine betont vorsichtige, anpassungsfreundliche Politik gegenüber Nazi-Deutschland und eine besonders rücksichtsvolle Haltung gegenüber Italien. In sein konservatives Weltbild mischen sich antisemitische Elemente. Nach dem Krieg setzt er sich für den Ausbau der ETH, die Gründung des Schweizer Nationalfonds, den Alpen- und Nationalstrassenbau, den Ausbau der AHV und die Einführung der IV ein.

1898: Marie und Pierre Curie entdecken das Radium.

1911: Geburt von Paul Burkhard, Schweizer Komponist.

1913: In der Zeitung „New York World“ erscheint das erste Kreuzworträtsel der Welt. 

1917: Geburt von Heinrich Böll

1918: Geburt von Kurt Waldheim, Offizier der Wehrmacht, von 1968 bis 1970 Aussenminister Österreichs, von 1972 bis 1981 Generalsekretär der Vereinten Nationen und von 1986 bis 1992 Bundespräsident Österreichs. Infolge der Waldheim-Affäre um seiner umstrittenen Haltung in der NS-Zeit verzichtete er auf eine zweite Kandidatur.

1923: Das französische Luftschiff „Dixmude“ stürzt auf dem Flug von Toulon nach Algier ins Mittelmeer. 52 Menschen sterben.

1933: Tod von Knud Rasmussen, grönländisch-dänischer Polarforscher und Ethnologe. Als erster durchquerte er die Nordwest-Passage mit einem Hundeschlitten.

1935: Tod von Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller.

1937: Geburt von Jane Fonda, amerikanische Schauspielerin.

1940: Geburt von Frank Zappa, amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker, Komponist und Regisseur.

1940: Tod von Francis Scott Key Fitzgerald, amerikanischer Schriftsteller („The Curious Case of Benjamin Button“ 1921, „The Great Gatsby“ 1925). 

1942: Geburt von Hu Jintao, chinesischer Staatspräsident (2003–2013).

1942: Geburt von Reinhard Mey,  deutscher Musiker („Über den Wolken“ 1974).

1945: Tod von George Patton, amerikanischer General.

1947: Geburt von Francisco Sánchez Gómez, spanischer Gitarrist und Flamenco-Musiker („Fuente y Caudal“ 1973, „Entre Dos Aguas“ 1975, „Friday Night in San Francisco“ 1981, Filmmusik zu „Carmen“ 1983).

1949: Geburt von Thomas Sankara

Sankara, der „Che Guevara Afrikas“, ist ein sozialistischer Politiker aus Burkina-Faso, Offizier, Präsident von Obervolta von 1983 bis 1987. Er ändert den Namen der früheren französischen Kolonie in „Burkina Faso“ („Land der Aufrichtigen“) und stärkt die Rechte der weiblichen Bevölkerung. Am 15. Oktober 1987 wird Sankara bei einem Militärputsch unter Führung von Blaise Compaoré ermordet.
Sankara, der „Che Guevara Afrikas“, ist ein sozialistischer Politiker aus Burkina-Faso, Offizier, Präsident von Obervolta von 1983 bis 1987. Er ändert den Namen der früheren französischen Kolonie in „Burkina Faso“ („Land der Aufrichtigen“) und stärkt die Rechte der weiblichen Bevölkerung. Am 15. Oktober 1987 wird Sankara bei einem Militärputsch unter Führung von Blaise Compaoré ermordet.

1950: Geburt von Thomas Hürlimann, Schweizer Schriftsteller.

1954: Geburt von Chris (Christine Marie) Evert, amerikanische Tennisspielerin, bis heute erfolgreichste Einzelspielerin, Gewinnerin von 18 Grand-Slam-Turnieren.

1958: Charles de Gaulle wird zum ersten Staatspräsidenten der 5. Republik gewählt.

1958: Tod von Lion Feuchtwanger, deutscher Schriftsteller, von den Nazis verfolgt („Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch“ 1923, „Jud Süss“ 1925, „Erfolg“ 1930 und „Die Geschwister Oppermann“ 1933).

1959: Schah Reza Phalavi heiratet Farah Diba.

1959: Geburt von Florence Griffith-Joyner, amerikanische Sprinterin.

1965: Geburt von Anke Engelke (Anke Christina Fischer), deutsche Komikerin („Sat.1-Wochenshow“, „Ladykracher“), Schauspielerin, Moderatorin, Musikerin.

1972: Die Bundesrepublik und die DDR nähern sich einander an. In Ost-Berlin wird der Grundlagenvertrag unterzeichnet, der „normale, gutnachbarliche Beziehungen“ vorsieht.

1975: Der venezolanische Terrorist Carlos und sein Kommando nehmen im Wiener Opec-Hauptquartier 70 Personen als Geiseln. Drei Menschen sterben.

1988: Über Lockierbie stürzt ein Jumbo der Pan Am ab. 270 Menschen sterben. Der Absturz geht auf ein Attentat zurück, das von höchsten libyschen Kreisen angeordnet wurde.

2011: Tod von Werner Otto, deutscher Unternehmer, Gründer des Versandhandelsunternehmens „Otto“ (1949). 

2012: Das 40 Jahre alte Atomkraftwerk Mühleberg muss für mehrere hundert Millionen Franken in die Sicherheit investieren. Das fordert das Eidgenössische Nuklearinspektorat (Ensi).

2012: Italiens Ministerpräsident Mario Monti hat erwartungsgemäss seinen Rücktritt eingereicht. Damit ist der Weg für Neuwahlen Ende Februar 2013 frei.

2014: Udo Jürgens, österreichisch-schweizerischer Sänger, stirbt bei einem Spaziergang in Gottlieben (TG) an Herzversagen. Er wurde 80 Jahre alt.

2015: Der 33-jährige T. N. tötet in einem Haus im aargauischen Rupperswil vier Menschen mit Messern und legt anschliessend Feuer.

2018: Der „Blick am Abend“ stellt seine Papierausgabe ein. Grund sind ungenügende Werbeeinnahmen. Ringer publizierte den Blick am Abend erstmals im Juni 2008; er löste das Ringer-Gratisblatt „heute“ ab.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren