Damals am 19. April

Journal21's picture

Damals am 19. April

Von Journal21, 19.04.2018

Gründung des SAC - Geburt von Jean Ziegler - Uraufführung von „Mutter Courage“ - Aufstand im Warschauer Ghetto - Grace Kelly heiratet kirchlich - Schweinebucht-Invasion - Joseph Ratzinger wird Papst - Attentat in Oklahoma

Herausgegriffen

1995: Vor dem Murrah Federal Building in Oklahoma City explodieren 2,4 Tonnen Sprengstoff. 168 Menschen kommen ums Leben. Das achtstöckige Gebäude beherbergte mehrere Regierungsbehörden und einen Kindergarten. Der 26-jährige Timothy McVeigh hatte den Sprengstoff in einem Van vor dem Gebäude zur Explosion gebracht. Die Detonation beschädigt 300 weitere Gebäude; 800 Menschen werden verletzt. Timothy McVeigh, der den Anschlag mit zwei Komplizen verübte, war Sergeant im zweiten Golfkrieg. Motiv für das Attentat ist eine generelle Wut McVeighs auf die Regierung und die Bundesbehörden. Verschwörungstheorien, wonach der Ku-Klux-Klan, deutsche Neonazis, die IRA oder arabische Terroristen hinter dem Anschlag stehen, erweisen sich als unglaubwürdig. Mc Veigh wird am 11. Juni 2001 mit einer Giftspritze hingerichtet. (Foto: Keystone/AP/David Longstreath)
1995: Vor dem Murrah Federal Building in Oklahoma City explodieren 2,4 Tonnen Sprengstoff. 168 Menschen kommen ums Leben. Das achtstöckige Gebäude beherbergte mehrere Regierungsbehörden und einen Kindergarten. Der 26-jährige Timothy McVeigh hatte den Sprengstoff in einem Van vor dem Gebäude zur Explosion gebracht. Die Detonation beschädigt 300 weitere Gebäude; 800 Menschen werden verletzt. Timothy McVeigh, der den Anschlag mit zwei Komplizen verübte, war Sergeant im zweiten Golfkrieg. Motiv für das Attentat ist eine generelle Wut McVeighs auf die Regierung und die Bundesbehörden. Verschwörungstheorien, wonach der Ku-Klux-Klan, deutsche Neonazis, die IRA oder arabische Terroristen hinter dem Anschlag stehen, erweisen sich als unglaubwürdig. Mc Veigh wird am 11. Juni 2001 mit einer Giftspritze hingerichtet. (Foto: Keystone/AP/David Longstreath)

Es geschah an einem 19. April

1793: Geburt von Ferdinand Karl Leopold Joseph Franz Marcellin von Habsburg, Kaiser von Österreich (1835–1848), als Ferdinand V. u. a. König von Böhmen, Ungarn und Kroatien.

1824: Tod von Lord Byron (George Gordon Byron), englischer Dichter der Romantik (u. a. „Childe Harold’s Pilgrimage“ 1812/1818, „Manfred“ 1917). Vom Mai bis Oktober 1816 wohnte er in der Genfer Gemeinde Cologny. Er stirbt mit 36 Jahren in Griechenland. 

1832: Geburt von José Echegaray y Eizaguirre (Spanien), vierter Nobelpreisträger für Literatur, zusammen mit Frédéric Mistral (verliehen 1904)

1863: Im ersten Stock des Bahnhofs Olten wird der „Schweizerische Alpenclub“ (SAC) gegründet.

1879: Gründung des FC St. Gallen

Der FC St. Gallen ist der älteste noch existierende Fussballclub der Schweiz und des europäischen Festlands. Am 1. Mai 1892 empfängt St. Gallen die Zürcher Grasshoppers zum ersten dokumentierten Fussballmatch zweier Schweizer Teams. GC gewinnt 1:0. Die Grasshoppers protestieren nach dem Spiel, weil die Tore in St. Gallen zu klein waren. Das Bild aus dem Jahr 1881 zeigt: Hintere Reihe: G. Gmür, R. Shade, J. Schopp, B. Stoffel Mitte: J. Klauser, J. Grüninger, J. de Ribeaupierre, E. Wild Vorne sitzend: T. Lang
Der FC St. Gallen ist der älteste noch existierende Fussballclub der Schweiz und des europäischen Festlands. Am 1. Mai 1892 empfängt St. Gallen die Zürcher Grasshoppers zum ersten dokumentierten Fussballmatch zweier Schweizer Teams. GC gewinnt 1:0. Die Grasshoppers protestieren nach dem Spiel, weil die Tore in St. Gallen zu klein waren. Das Bild aus dem Jahr 1881 zeigt: Hintere Reihe: G. Gmür, R. Shade, J. Schopp, B. Stoffel Mitte: J. Klauser, J. Grüninger, J. de Ribeaupierre, E. Wild Vorne sitzend: T. Lang

1881: Tod von Benjamin Disraeli, konservativer britischer Staatsmann, Romanschriftsteller, zwei Mal Premierminister, geboren am 21. Dezember 1804 (u. a. „Vivian Grey“ 1826, „Contarini Fleming“ 1832, „Alroy" 1833, „Henrietta Temple“ 1837)

1882: Tod von Charles Darwin, Begründer der Evolutionstheorie.

1914: Tod von Charles Sanders Peirce, amerikanischer Mathematiker, Philosoph.

1932: Geburt von Fernando Botero, kolumbianischer Bildhauer und Maler.

1933: Geburt von Jayne Mansfield, amerikanische Schauspielerin, Sex Symbol, Playboy-Model (u. a. „The Girl Can’t Help It“ 1956, „Sirene in Blond“ 1957, „Sheriff wider Willen“ 1958). 1957 gewinnt sie den Golden Globe Award als Beste Nachwuchsdarstellerin. Sie stirbt 1963 bei einem Autounfall.

1934: Geburt von Jean Ziegler, Schweizer Soziologe, Schriftsteller, Globalisierungskritiker, von 1967 bis 1983 und von 1987 bis 1999 Nationalrat (SP/GE). Von 2000 bis 2008 ist er UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung (u. a. „Eine Schweiz, über jeden Verdacht erhaben“ 1982, „Die Schweiz wäscht weisser“ 1992, „Die Barbaren kommen“ 1999, „Die Schweiz, das Gold und die Toten“ 2002, „Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen Widersacher“ 2003, „Wir lassen sie verhungern“ 2012, „Ändere die Welt“ 2015). Ziegler geniesst vor allem bei der französischen Linken hohes Ansehen. (Foto: Keystone/Martin Ruetschi)

1941: Im Zürcher Schauspielhaus wird Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“ uraufgeführt.

1942: Geburt von Franz Elstner, deutscher Fernsehmoderator und TV-Produzent („Wetten, dass …?“).

1943: Beginn des Aufstandes im Warschauer Ghetto.

1952: Tod von Jean-Marie Musy, Schweizer Bundesrat von 1919 bis 1934 (Freiburg/CVP). Anti-Kommunist, Nazi-freundlich. Als Finanzminister gelang es Musy, den Bundeshaushalt auszugleichen. Dazu kürzte er die Sozialausgaben, erhöhte die Zölle und führte indirekte Steuern ein. 1927 setzte er ein Streikverbot für Beamte durch. Er kämpfte dagegen, dass die Schweiz erneut diplomatische Beziehungen zur Sowjetunion aufnimmt. Mit mehreren Bundesratskollegen zerstritt er sich. 1934 lehnte das Volk sein Gesetz über den Schutz der öffentlichen Ordnung ab. Anschliessend stellte er ein Ultimatum und verlangte Garantien für sein politisches Programm. Als  niemand reagierte, trat er zurück. 1935 wurde er wieder in den Nationalrat gewählt, pflegte Kontakte zu Heinrich Himmler und zeigte offen Sympathien für das Dritte Reich. Um sich nach der Kriegswende reinzuwaschen, nützte er seine Beziehungen zu Himmler und erreichte die Freilassung jüdischer Deportierter aus dem KZ Theresienstadt. Er starb isoliert und verachtet.

1956: Grace Kelly und Rainier III. heiraten kirchlich

In der Kathedrale Notre-Dame-Immaculée in Monaco-Ville geben sich die amerikanische Schauspielerin und der Fürst von Monaco erneut das Ja-Wort. Die zivile Trauung, die vom Fernsehen live übertragen wurde, hatte am Vortag im Thronsaal des Fürstenpalastes in Monte Carlo stattgefunden. Grace Kelly und Rainier III. hatten sich am 5. Mai 1955 am Rande des Filmfestivals in Cannes kennengelernt.
In der Kathedrale Notre-Dame-Immaculée in Monaco-Ville geben sich die amerikanische Schauspielerin und der Fürst von Monaco erneut das Ja-Wort. Die zivile Trauung, die vom Fernsehen live übertragen wurde, hatte am Vortag im Thronsaal des Fürstenpalastes in Monte Carlo stattgefunden. Grace Kelly und Rainier III. hatten sich am 5. Mai 1955 am Rande des Filmfestivals in Cannes kennengelernt.

1957: Geburt von Lilli (Dietlinde) Gruber, italienische Journalistin, Moderatorin und Politikerin (l’Ulivo) aus Südtirol, Moderatorin der „Tagesschau“ des italienischen Fernsehens RAI.

1961: Exil-kubanische Invasionstruppen, die vom CIA unterstützt werden, erleiden in der Schweinebucht eine blamable Niederlage. Fidel Castro und Che Guevara triumphieren.

1967: Tod von Konrad Adenauer, erster deutscher Bundeskanzler von 1949 bis 1963. Von 1951 bis 1955 war er zusätzlich Aussenminister.

1972: Geburt von Rivaldo Vítor Borba Ferreira, brasilianischer Fussballspieler, Fifa-Weltfussballer des Jahres (1999). 

1975: Am frühen Morgen bricht auf dem in Köln vor Anker liegenden niederländischen Hotelschiff „Prinses Irene“ ein Brand aus. 22 meist schwerinvalide Menschen sterben, 83 Personen können sich retten.

1995: Bei einem Sprengstoff-Attentat in Oklahomy-City sterben 168 Menschen, 800 werden verletzt.

2005: Joseph Ratzinger wird Papst Benedikt XVI. (bis zu seinem Amtsverzicht am 28. Feburar 2013). Er ist der erste deutsche Papst seit Hadrian VI. (1523).

2012: Indien testet erfolgreich eine Langstreckenrakete, die Peking erreichen könnte.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren