Wir trauern um Georg Gerster

Journal21's picture

Wir trauern um Georg Gerster

Von Journal21, 14.02.2019

Der Pionier der Flugbildfotografie, Journalist und Journal21-Autor ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

Im Journal21.ch veröffentlichte er seit sieben Jahren regelmässig Kostproben seiner Flugbildfotografie. Zunächst publizierte er eine Serie von Bildern von Stätten des Unesco-Welterbes. Anschliessend folgten Fotografien über „Dächer der Welt“. Sein letztes Bild, das er im Journal21 veröffentlichte, stellte das Dach der Wallfahrtskirche Maria Pilar in Aragonien dar.

Georg Gerster identifizierte sich stark mit Journal21 und nahm an allen Vereinsversammlungen teil. Er war auch dabei, als wir am vergangenen 10. September unseren achten Geburtstag in einem historischen Zürcher Tram feierten.

Georg Gerster am 10. September 2018 an der Geburtstagsfeier von Journal21 in einem historischen Zürcher Tram (Foto: Keystone/Anthony Anex)
Georg Gerster am 10. September 2018 an der Geburtstagsfeier von Journal21 in einem historischen Zürcher Tram (Foto: Keystone/Anthony Anex)

Georg Gerster, der an der Universität Zürich Germanistik studierte und promovierte, wurde vor allem durch seine grossformatigen Swissair-Kalender bekannt. Er arbeitete unter anderem für die Neue Zürcher Zeitung, das National Geographic Magazine, das Sunday Times Magazine und Geo.

Der in Winterthur Geborene fotografierte während eines halben Jahrhunderts in 113 Ländern. Insgesamt war er für seine Bilder während 3500 Flugstunden in der Luft. Er verfasste zahlreiche Bücher und erhielt mehrere Preise.

Vor sechs Jahren realisierte Journal21-Autorin Annette Freitag für die Tagesschau den letzten Fernsehbeitrag über Georg Gerster. Hier ist er.

Das Dach der Wallfahrtskirche Maria Pilar, Aragonien 1995
Das Dach der Wallfahrtskirche Maria Pilar, Aragonien 1995

Stadtkern von Sirjan in Fars, Iran 1976
Stadtkern von Sirjan in Fars, Iran 1976

Die „goldenen Berge“ des Altai
Die „goldenen Berge“ des Altai

Bethanien jenseits des Jordans
Bethanien jenseits des Jordans

Leptis Magna in Libyen
Leptis Magna in Libyen

Barcelonas Sühnekirche der Heiligen Familie
Barcelonas Sühnekirche der Heiligen Familie

7000 Jahre Ephesus
7000 Jahre Ephesus

Wir haben eine Schweizer Jahrhundertpersönlichkeit verloren, die ein einzigartiges Lebenswerk hinerlässt, welches nicht mehr reproduzierbar ist. Mein aufrichtiges Beileid an alle Verwandten, Freunde und Bekannten. Was Herr Georg Gerster in der Welt geschaffen hat, konnte es vorher durch die fehlenden Flugzeuge und guten Kameras nicht geben und nun nach ihm durch den teilweisen Verfall der Objekte, die Umweltzerstörung und Zersiedelung und Verbauung auch nicht mehr. Letzteres ist sehr schade für diese schöne Welt. Das war ein Leben "einmal-in-der-Menschheitsgeschichte". Da wird man wieder ganz klein und bescheiden.
"Seine Fotografien gelten nicht nur als technische Meisterleistungen und präzise Dokumente, sondern bieten auch in ihrer Schönheit besondere Blicke auf die Welt. Oft gleichen seine Bilder durch die ungewohnte Sicht und die überraschenden, fremdartigen oder exotischen Sujets eher Bilderrätseln, die er durch seinen journalistisch geschulten Fachkommentar so zu erläutern vermag, dass der Betrachter sich unweigerlich für sein Anliegen interessieren muss: es geht ihm um die Bewahrung der Erde." Wikipedia

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren

«Belarus - ein Modell unserer Zukunft»

Reinhard Meier: Die belarussische Nobelpreisträgerin Swetlana Aleksijewitsch hat die russischen «Brüder» um Solidarität mit ihrem Volk gebeten. Die russische Schriftstellerin Ljudmila Ulitzkaja antwortete, Belarus sei ein «Modell unserer nahen Zukunft». Mehr…