Untersuchungshaft für Piwowarow

Journal21's picture

Untersuchungshaft für Piwowarow

Von Journal21, 03.06.2021

Ein russisches Gericht hat für den Oppositionellen Anrei Piwowarow eine zweimonatige Untersuchungshaft angeordnet. Ihm droht eine mehrjährige Gefängnisstrafe.

Der 39-jährige Piwowarow war am Montag in St. Petersburg aus einem Flugzeug heraus, das ihn nach Polen bringen sollte, verhaftet worden. Anschliessend wurde er in die südrussische Stadt Krasnodar gebracht und vor Gericht gestellt. Er wird beschuldigt, bei Lokalwahlen im letzten Jahr einen Kandidaten einer «unerwünschten» Organisation unterstützt zu haben.

Piwowarow leitete bis vor kurzem die kremlkritische Gruppe «Offenes Russland». Diese wurde von dem in London lebenden Putin-Gegner Michail Chodorkowski unterstützt. Der Kreml hatte das «Offene Russland» kürzlich zur «unerwünschten Organisation» erklärt. Daraufhin hatte Piwawarow die Gruppe aufgelöst. Dass er jetzt dennoch festgenommen wurde, bezeichnen Menschenrechtsorganisationen als «klaren Verstoss gegen das Gesetz».

Die EU und Amnesty International fordern die sofortige Freilassung Piwowarows. Auch der im Straflager inhaftierte Kremlkritiker Alexej Nawalny solidarisiert sich mit Piwowarow.

(J21)

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren