Konkrete Poesie beim Online-Handel

Urs Meier's picture

Konkrete Poesie beim Online-Handel

Von Urs Meier, 21.05.2021

Ein technischer Text kann ein Gedicht sein. Die moderne Literaturgeschichte hat dafür gesorgt.

Wer sich im Internet zum Beispiel ein Paar Schuhe bestellt, die aus rezyklierten Pet-Flaschen hergestellt sind (das kann man), bekommt diese von weither. Man wird dann im Web über den jeweiligen Status der Postsendung auf dem Laufenden gehalten. Mit der Zeit ergibt das eine ziemlich lange Liste mit der letzten Meldung als oberstem Eintrag. Liest man diesen Text, so verfolgt man nicht nur den Weg des Pakets zurück zum Absendeort, sondern man meint auch ein Stück konkrete Poesie vor sich zu haben. In unserem Beispiel sieht das so aus:

·  2021-05-15 09:36:37(GMT)Delivered to the mailbox/letter box Zürich 15 Zustellung

·  2021-05-15 07:34:30(GMT)Arrival at the collection/delivery point Zürich 15 Zustellung

·  2021-05-14 19:00:23(GMT)Customs clearance process underway Zürich Briefzentrum International

·  2021-05-14 07:06:28(GMT)Customs clearance process underway Zürich Briefzentrum International

·  2021-05-14 07:05:28(GMT)Arrival in destination country Zürich Briefzentrum International

·  2021-05-12 08:57:39(GMT)Parcel is on the way to next operation center.

·  2021-05-10 04:07:18(GMT)Parcel in transit.

·  2021-05-08 05:42:48(GMT)Arrived operation center,waiting for next transportation.

·  2021-05-06 02:05:54(GMT)Short pause for uncertain reason.

·  2021-05-04 02:30:09(GMT)Parcel is on the way to next operation center.

·  2021-05-02 13:07:31(GMT)Parcel in transit.

·  2021-04-30 15:40:00(GMT)The consignment has left the border point 

·  2021-04-30 14:08:00(GMT)Arrival at the processing/collection point 

·  2021-04-30 14:07:00(GMT)Time at which your consignment was mailed 

·  2021-04-30 12:15:00(GMT)Arrive at international airport to abroad 

·  2021-04-30 10:15:00(GMT)Departed Facility In processing center 

·  2021-04-30 01:36:00(GMT)Departed Facility in SHENZHEN 

·  2021-04-29 06:01:39(GMT)Order will be processed.

·  2021-04-28 19:33:42(GMT)Order information confirmed.

Wikipedia definiert konkrete Poesie wie folgt: «Die Sprache dient nicht mehr der Beschreibung eines Sachverhalts, eines Gedankens oder einer Stimmung, sondern sie wird selbst zum Zweck und Gegenstand des Gedichts. Die Sprache stellt sich also selbst dar. Dabei wird allerdings sehr viel Wert auf die Gestaltung gelegt.»

Die gemailte Liste der Statusmeldungen genügt dieser Definition vollauf. So beginnen die Gedichtzeilen stets mit einer sekundengenauen Datums- und Zeitangabe in GMT (Greenwich Mean Time). Der Text setzt damit ein technoides Signal, das die exakt getakteten globalen Warenströme evoziert. Verstärkt wird der Eindruck noch durch die Reihung der Bullet-Points, die an PowerPoint-Präsentationen erinnert.

An die repetitiven, die eingespielten Routinen hervorhebenden Zeilenanfänge schliessen sich (ohne Space-Zeichen und so die Dringlichkeit anzeigend) die Lyrics des Warenhandels an mit Signifikanten wie Shenzhen, processing center, border point, transit, operation center, airport. Ganze Wolken von Assoziationen und Emotionen umhüllen dieses Vokabular und lassen die Lesenden eintauchen in ferne Welten.

Doch dann plötzlich dies: Short pause for uncertain reason. – Ein plötzliches Hereinbrechen von Kontingenz! Der Grund für die kurze Pause ist nicht etwa unknown, unbekannt, sondern uncertain, unsicher. Die Feinheit sollte man nicht übersehen. Ebenso wenig die Spur von Trotz in der Behauptung, die Pause werde kurz sein – obschon deren Grund ja im Dunkeln liegt. In diesem short äussert sich ein unerschütterliches Vertrauen in die Verlässlichkeit der globalen Lieferketten, das sich von einer Unterbrechung des Typs uncertain nicht irritieren lässt.

Ein weiterer Höhepunkt wird in der Zeile 2021-05-14 07:05:28 erreicht: Mitten im global English lesen wir plötzlich: Zürich Briefzentrum. Heimatliches klingt an, die Pet-Schuhe sind in Reichweite, und am folgenden Morgen um 09:36:37(GMT) landen sie in der mailbox/letter box der Bestellerin. 

Ein Happy End, das am Anfang steht! Was will man mehr?

Ähnliche Artikel

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Oh ja- ich werde meine Statusmeldungen künftig mit andern Augen und Ohren sehen und hören. Das laute Lesen bringts ja auch :-) Leider waren meine Meldungen bisher glaube ich, nie so ausführlich wie die von Ihnen gezeigten. Jedenfalls danke für diesen Input.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren