Damals am 6. Januar

Journal21's picture

Damals am 6. Januar

Von Journal21, 06.01.2019

Geburt von Jeanne d’Arc - Geburt von Emil Steinberger - Geburt von Rolf Zinkernagel - Tod von Rudolf Nurejev - Erste rätoromanische Tageszeitung - Tod von Dizzy Gillespie - Tod von Hans Moser

Herausgegriffen

6. Januar 1997: Im Kanton Graubünden wird die erste Ausgabe der einzigen rätoromanischen Tageszeitung „La Quotidiana“ publiziert. Das Blatt erscheint von Montag bis Freitag mit einer Auflage von 4’200 Exemplaren. Neben „La Quotidiana“ erscheint dreimal wöchentlich in St. Moritz die zweisprachige „Engadiner Post/Posta Ladina“. In Savognin wird einmal wöchentlich „La Pagina da Surmeir“ publiziert. „La Quotidiana“ erscheint in der Südostschweiz Mediengruppe.
6. Januar 1997: Im Kanton Graubünden wird die erste Ausgabe der einzigen rätoromanischen Tageszeitung „La Quotidiana“ publiziert. Das Blatt erscheint von Montag bis Freitag mit einer Auflage von 4’200 Exemplaren. Neben „La Quotidiana“ erscheint dreimal wöchentlich in St. Moritz die zweisprachige „Engadiner Post/Posta Ladina“. In Savognin wird einmal wöchentlich „La Pagina da Surmeir“ publiziert. „La Quotidiana“ erscheint in der Südostschweiz Mediengruppe.

Es geschah an einem 6. Januar

1314: Im Zusammenhang mit dem „Marchenstreit“ überfallen Schwyzer Bürger das Kloster Einsiedeln, plündern es und verschleppen die Mönche nach Altdorf.

1412: Geburt von Jeanne d’Arc, „Jungfrau von Orléans“. Am 30. Mai 1431 wird sie im Alter von 19 Jahren auf dem Marktplatz von Rouen auf dem Scheiterhaufen verbrannt. 1920 wird sie heiliggesprochen.

1528: Berner Disputation. Der Zürcher Reformator Ulrich Zwingli propagiert in der Barfüsserkirche vor 300 Geistlichen seine Reform-Thesen. Der Stadtstaat Bern führt anschliessend die Reformation ein.

1745: Geburt von Jacques Étienne Montgolfier. Zusammen mit seinem Bruder Joseph Michel erfindet er den Heissluftballon („Montgolfière“, 1783). 

1759: George Washington heiratet Martha Dandridge.

1822: Geburt von Heinrich Schliemann, Altertumsforscher, Entdecker der Ruinen von Troja. 

1827: Tod von Charlotte von Stein, Goethes Freundin.

1838: Geburt von Max Christian Friedrich Bruch, deutscher Komponist, Dirigent (1. Violinkonzert). 

1852: Tod von Louis Braille, Erfinder der nach ihm benannten Blindenschrift (1825). Braille war seit dem 3. Lebensjahr selbst blind. 

1862: Geburt von August Oetker, deutscher Unternehmer, Gründer des Nahrungsmittelunternehmens „Dr. August Oetker“ (1891), „Vater des Backpulvers“.

1884: Tod von Gregor Johann Mendel, Augustiner-Priester, Naturforscher, Begründer der Genetik („Vater der Genetik“). 

1913: Geburt von Loretta Young, amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin („Die Farmerstochter“ 1947, „… und der Himmel lacht dazu“ 1949).

1919: Tod von Theodor Roosevelt, 26. Präsident der USA von 1901 bis 1909, Träger des Friedensnobelpreises 1906 für seine Vermittlung im russisch-japanischen Krieg. 

1929: Das Königreich Jugoslawien wird ausgerufen. König Alexander I. entmachtet das Parlament, setzt die Verfassung ausser Kraft und errichtet eine Königsdiktatur.

1933: Geburt von Emil Steinberger, Schweizer Schauspieler, Kabarettist.

1937: Geburt von Paolo Conte

Der italienische Liedermacher, Sänger, Jazzmusiker und Komponist wird in Asti geboren. Zu seinen berühmtesten Liedern gehört „Un Gelato al Limon“ (1979). Das Bild zeigt ihn am 29. Juni 2018 am Jazz Festival in Montreux. (Foto: Keystone/Valentin Flauraud)
Der italienische Liedermacher, Sänger, Jazzmusiker und Komponist wird in Asti geboren. Zu seinen berühmtesten Liedern gehört „Un Gelato al Limon“ (1979). Das Bild zeigt ihn am 29. Juni 2018 am Jazz Festival in Montreux. (Foto: Keystone/Valentin Flauraud)

1936: Geburt von „Toni“ Anton Allemann, Schweizer Fussballspieler. Zwischen 1958 und 1966 spielt er 27 Mal in der Nationalmannschaft und schiesst dabei 9 Tore. 1958, 1959 und 1960 gewinnt er mit den Young Boys drei Mal die Schweizermeisterschaft. 1961 wechselt er zum italienischen Klub AC Mantova, später zum PSV Eindhoven und dann zum FC Nürnberg. Bei seiner Rückkehr in die Schweiz spielt er bei den Grasshoppers. Schliesslich wird er Trainer des B-Vereins Schaffhausen. Er stirbt 2008 bei einem Tennisturnier in Klosters an Herzversagen.

1938: Geburt von Adriano Celentano, italienischer Sänger (u. a. „Azzuro“ 1968).

1938: Geburt von Elizabeth Teissier, französische Astrologin.

1939: Al Capone, der zu elf Jahren Gefängnis verurteilt worden ist, wird wegen guter Führung vorzeitig entlassen.

1944: Geburt von Rolf Martin Zinkernagel, Schweizer Mediziner, Immunologe. Zusammen mit Peter Doherty gewinnt er 1996 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die „Entdeckung, wie das Immunsystem virusinfizierte Zellen erkennt“. 

1944: Geburt von Frank A. Meier, Schweizer Journalist, Partner von Mario Cortesi in Biel, Bundeshauskorrespondent der „Schweizer Illustrierten“, Mitbegründer der Wochenzeitung „Biel/Bienne“, Kolumnist des „SonntagsBlicks“, publizistischer Berater von Ringier, Mitglied der Konzernleitung der Ringier AG.

1946: Geburt von Roger Keith Barrett, britischer Gitarrist, Sänger und Songschreiber, Mitbegründer der Rockgruppe „Pink Floyd“ (1964–1968).

1954: Geburt von Anthony Minghella, britischer Regisseur und Drehbuchautor, (u. a. „Der englische Patient“ 1996, „Unterwegs nach Cold Mountain“ 2003).

1955: Geburt von „Mr. Bean“ (Rowan Sebastian Atkinson), britischer Schauspieler und Komiker.

1964: Geburt von Henry Maske, deutscher Boxer.

1966: Geburt von Allah Rakha Rahman, indischer Komponist von Filmmusik und Sänger, („Slumdog Millionär“ 2009, „127 Hours“ 2010), mehrfacher Oscar- und Grammy-Preisträger. 

1993: In Paris stirbt der russische Tänzer und Choreograph Rudolf Nurejew an Aids. Er wurde 55 Jahre alt und prägte die Tanzkunst im 20. Jahrhundert.

1993: Tod von Dizzy Gillespie, amerikanischer Jazzmusiker, Trompeter, Komponist, Sänger, Bandleader. Er gehört mit Charlie Parker und Thelonious Monk zu den Wegbereitern des Bebop, Das Bild stammt aus dem Jahr 1947. „Be-bop is a way of phrasing and accenting. The accent is on the upbeat. Instead of OO-bah, it’s oo-BAH. Different chords, too. And lots of flatted 5ths and 9ths. There’s lots more to it. But just now I can’t think of what.“ (Foto: William P. Gottlieb Collection, Library of Congress)

1997: Erste Ausgabe von „La Quotidiana“, der ersten rätoromanischen Tageszeitung.

2013: Syriens Präsident Asad bezeichnet in seiner ersten öffentlichen Rede seit fünf Monaten die Aufständischen als „Kriminelle“ und gibt sich kompromisslos.

2015: In Buenos Aires stirbt Hans Moser, Lateinamerika-Korrespondent von Journal21.ch. Zuvor arbeitete er 40 Jahre lang für den Zürcher Tages-Anzeiger, unter anderem als Korrespondent in Rom und in Buenos Aires. Neben seiner journalistischen Tätigkeit war er für ein Sozialprojekt in Recife in Brasilien tätig. 

2016: Nordkorea hat nach eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe getestet. In der Region wurde ein Erdstoss mit einer Stärke von 5,1 registriert.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren