Damals am 22. August

Journal21's picture

Damals am 22. August

Von Journal21, 22.08.2018

Geburt von Bircher-Benner - Erste Genfer Konvention - Attentat auf de Gaulle - „Jahrhundertunwetter“ in der Schweiz - Ghadhafi flieht - Tod von Jörg Schneider

Herausgegriffen

22. August 2005: Schwere Überschwemmungen fordern in der Schweiz sechs Tote (unter ihnen zwei Feuerwehrmänner) und Schäden in der Höhe von drei Milliarden Franken. Betroffen sind vor allem weite Teile der Innerschweiz, Luzern, das Berner Oberland, die Stadt Bern und Teile des Kantons St. Gallen. Die heftigen Regenfälle haben Seen, Flüsse und Bäche über die Ufer treten lassen. Ganze Dorfteile, Wohnhäuser und Industrieanlagen liegen im Wasser. Zahlreiche Verkehrsverbindungen sind unterbrochen, Gemeinden sind isoliert. An mehr als 500 Orten rutscht der Berg oder der Abhang. Jede dritte Schweizer Gemeinde ist betroffen. Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) erklärt, seit 1972 - dem Beginn entsprechender Messungen - habe es nie solche Schäden gegeben. Im Bild das Dorf Brienz, das von einem Erdrutsch verschüttet wird; zwei Menschen sterben. (Foto: Keystone)
22. August 2005: Schwere Überschwemmungen fordern in der Schweiz sechs Tote (unter ihnen zwei Feuerwehrmänner) und Schäden in der Höhe von drei Milliarden Franken. Betroffen sind vor allem weite Teile der Innerschweiz, Luzern, das Berner Oberland, die Stadt Bern und Teile des Kantons St. Gallen. Die heftigen Regenfälle haben Seen, Flüsse und Bäche über die Ufer treten lassen. Ganze Dorfteile, Wohnhäuser und Industrieanlagen liegen im Wasser. Zahlreiche Verkehrsverbindungen sind unterbrochen, Gemeinden sind isoliert. An mehr als 500 Orten rutscht der Berg oder der Abhang. Jede dritte Schweizer Gemeinde ist betroffen. Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) erklärt, seit 1972 - dem Beginn entsprechender Messungen - habe es nie solche Schäden gegeben. Im Bild das Dorf Brienz, das von einem Erdrutsch verschüttet wird; zwei Menschen sterben. (Foto: Keystone)

Es geschah an einem 22. August

1642: In England beginnt der Bürgerkrieg zwischen Royalisten und Parlamentariern.

1789: Tod von Johann Heinrich Tischbein dem Älteren, deutscher Maler.

1862: Geburt von Claude Debussy, französischer Komponist.

1864: Die erste Genfer Konvention

Zwölf Staaten unterzeichnen im Genfer Stadthaus die erste Genfer Konvention. Sie soll „den Respekt und den Schutz verwundeter Soldaten und Hilfskräfte“ bei kriegerischen Auseinandersetzungen verbessern. (Bild: IKRK)
Zwölf Staaten unterzeichnen im Genfer Stadthaus die erste Genfer Konvention. Sie soll „den Respekt und den Schutz verwundeter Soldaten und Hilfskräfte“ bei kriegerischen Auseinandersetzungen verbessern. (Bild: IKRK)

1867: Geburt von Maximilian Oskar Bircher-Benner

Der Schweizer Arzt und Ernährungswissenschaftler gilt als Erfinder des Birchermüesli. Das Bild zeigt ihn vor der Klinik Bircher-Benner in Zürich Fluntern. (Foto: Keystone)
Der Schweizer Arzt und Ernährungswissenschaftler gilt als Erfinder des Birchermüesli. Das Bild zeigt ihn vor der Klinik Bircher-Benner in Zürich Fluntern. (Foto: Keystone)

1880: Geburt von Gorch Fock (Johann Wilhelm Kinau), deutscher Schriftsteller, nach dem zwei Segelschulschiffe der deutschen Marine „Gorch Fock“ (1933 und 1958) benannt wurden.

1886: Geburt von Raymonde de Laroche (Élise Roche), französische Pilotin und Flugpionierin. Sie besteht als erste Frau der Welt die Pilotenprüfung. 

1902: Geburt von Leni Riefenstahl, deutsche Regisseurin, Schauspielerin (u. a. „Das blaue Licht“ 1932, „Triumph des Willens“, Nazi-Propagandafilm, 1934, „Olympia“ 1938).

1904: Geburt von Deng Xiaoping, Führer der Volksrepublik China von 1979 bis 1997.

1908: Geburt von Henri Cartier-Bresson, französischer Fotograf, Pionier des modernen Fotojournalismus, Mitbegründer der Fotoagentur „Magnum“.

1917: Geburt von John Lee Hooker, amerikanischer Bluesmusiker, bekannt für seine elektrisch verstärkte Gitarre. Seine Platten wurden millionenfach verkauft. 

1920: Geburt von Ray Bradbury, amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor (u. a. „Moby Dick“ 1956, „Die Mars-Chroniken“ 1950, „Fahrenheit 451“ 1953).

1928: Geburt von Karlheinz Stockhausen, deutscher Komponist.

1935: Geburt von Edna Annie Proulx, amerikanische Schriftstellerin und Journalistin, Pulitzer-Preis („The Shipping News“ 1993).

1954: Letztes Formel-1-Grand-Prix-Rennen im Bremgartenwald. Den Grossen Preis der Schweiz gewinnt der Argentinier Juan Manuel Fangio.

1962: Französische Nationalisten verüben in Petit-Clamart, einem Ortsteil von Clamart südlich von Paris, ein Attentat auf Staatspräsident Charles de Gaulle, um die Verhandlungen über die Unabhängigkeit Algeriens zu stoppen. De Gaulle bleibt unverletzt. Der Chef des Kommandos, Oberstleutnant Jean Bastien-Thiry, wird gefasst und hingerichtet.

1964: Gründung der Patrouille Suisse, Schweizer Kunstflugstaffel. Ihr Ziel ist, die Leistungsfähigkeit, die Präzision und die Einsatzbereitschaft der Schweizer Luftwaffe im In- und Ausland zu demonstrieren.

1964: Geburt von Mats Wilander, schwedischer Tennisspieler.

1968: Mäni Weber heiratet die Stewardess Irène Monigatti.

1971: In Bolivien putscht sich Oberst Hugo Banzer an die Macht. Er regiert das Land bis 1978 diktatorisch. 1997 wird er zum Präsidenten gewählt. Das Amt behält er bis zu seinem Tod am 5. Mai 2002. 

2004: In Oslo wird Edvard Munchs „Der Schrei“ gestohlen.

2005: „Jahrhundertunwetter“ in der Schweiz.

2011: Die libyische Hauptstadt Tripolis fällt grösstenteils in die Hände der Aufständischen. Ghadhafi flieht, zwei seiner Söhne werden verhaftet.

2011: Tod von Loriot (Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow), deutscher Humorist, Karikaturist, Regisseur, Schauspieler.

2015: Der Schweizer Schauspieler Jörg Schneider stirbt im Alter von 80 Jahren an Diabetes und Leberkrebs (u. a. „Motel“, Fernsehserie 1984, „Lüthi und Blanc“ 2002–2007, „Usfahrt Oerlike“ 20)

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren