Auszeichnung für Attentat in Ankara

Nick Lüthi's picture

Auszeichnung für Attentat in Ankara

Von Nick Lüthi, 16.02.2017

Die diesjährige Entscheidung für das Gewinnerbild von World Press Photo stösst zum Teil auf heftige Kritik.

Wenn die Auswahl als «mutige Entscheidung» gilt, dann folgt die Kontroverse in der Regel auf den Fuss; so auch nach der Bekanntgabe des diesjährigen Preisträgers von World Press Photo. Das Gewinnerbild zeigt das Attentat auf den russischen Botschafter in Ankara im letzten Dezember. Ein wichtiges Zeitzeugnis oder pure Terror-Apologie? Wir dokumentieren die Reaktionen.

Lesen Sie den ganzen Schwerpunkt im Medien-Monitor.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21 behält sich vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu publizieren. Dies gilt vor allem für unsachliche und themenfremde Beiträge sowie für Kommentare, die ehrverletzend oder rassistisch sind oder anderweitig geltendes Recht verletzen. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Newsletter kostenlos abonnieren