Mal schlecht als rechts

Medienwoche's picture

Mal schlecht als rechts

Von Medienwoche, Fabian Baumann - 23.04.2018

In den acht Jahren unter der Führung von Markus Somm machte die «Basler Zeitung» immer wieder mit Fehlleistungen von sich reden. Ein Rückblick auf die grössten Entgleisungen.

Nun also doch: Die BaZ wird verkauft, Markus Somm bleibt höchstens noch ein halbes Jahr Chefredaktor. Kommentatoren aus dem konservativen Lager betonen dieser Tage gerne, die rechtsbürgerliche BaZ sei eine Bereicherung für die Schweizer Medienlandschaft gewesen.

Lesen Sie den ganzen Artikel von Fabian Baumann in der Medienwoche

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Dieser Verriss der BaZ, samt allem was zu ihr gehört, von Fabian Baumann, zeichnet sich in allen Punkten darin aus, was er der BaZ vorwirft. Eine hämische Aufzählung auf Waschküchen-Niveau, wie man sie je nach politischem Standpunkt wahrscheinlich zu jeder Zeitung produzieren könnte. Keine Glanzleistung der MedienWoche!

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren