Damals am 27. Juni

Journal21's picture

Damals am 27. Juni

Von Journal21, 27.06.2021

Abriss der Basler Stadtmauer - Aufstand der Gotthardtunnel-Arbeiter - Sturz von Jacobo Arbenz – „Massaker von Palmyra” - Durchtrennung des Eisernen Vorhangs - Haftbefehl gegen Ghadhafi

Herausgegriffen

27. Juni 1955: Geburt von Isabelle Adjani. Die französische Filmschauspielerin mit algerisch-deutschen Wurzeln spielte in über 50 Filmen (u. a. „L’Histoire d'Adèle H./Die Geschichte der Adèle H.“ 1975, Regie: François Truffaut; „Le locataire/Der Mieter“ 1976, Regie: Roman Polanski; „Nosferatu – Phantom der Nacht“ 1979, Regie: Werner Herzog; „Posession“ 1981, Regie: Andrzej Żuławski; „Subway“ 1985, Regie Luc Besson; „Camille Claudel“ 1988, Regie: Bruno Nuytten). Das Bild zeigt sie am 20 Mai 2019 an den Filmfestspielen von Cannes. (Foto: Keystone/Julien Warnand)
27. Juni 1955: Geburt von Isabelle Adjani. Die französische Filmschauspielerin mit algerisch-deutschen Wurzeln spielte in über 50 Filmen (u. a. „L’Histoire d'Adèle H./Die Geschichte der Adèle H.“ 1975, Regie: François Truffaut; „Le locataire/Der Mieter“ 1976, Regie: Roman Polanski; „Nosferatu – Phantom der Nacht“ 1979, Regie: Werner Herzog; „Posession“ 1981, Regie: Andrzej Żuławski; „Subway“ 1985, Regie Luc Besson; „Camille Claudel“ 1988, Regie: Bruno Nuytten). Das Bild zeigt sie am 20 Mai 2019 an den Filmfestspielen von Cannes. (Foto: Keystone/Julien Warnand)

Es geschah an einem 27. Juni

1574: Tod von Giorgio Vasari, Hofmaler, Biograf florentinischer Künstler.

1789: Geburt von Friedrich Silcher, deutscher Komponist („Die Lorelei“, „Am Brunnen vor dem Tore“, „Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus“). 

1806: Britische Truppen erobern das von Spanien gehaltene Buenos Aires.

1848: Tod von Heinrich Zschokke, Schweizer Schriftsteller, Politiker.

1857: Die Transvaal-Republik erklärt die Unabhängigkeit.

1859: Der Basler Grossrat beschliesst den Abriss der Stadtmauer.

1869: Geburt im heutigen Litauen von Emma Goldman, in den Vereinigten Staaten und Europa aktive Anarchistin, Friedensaktivistin, Antimilitaristin, Atheistin und feministische Theoretikerin. Sie gilt als herausragende Figur des frühen Anarchismus und der frühen Friedensbewegung. Ihre Themen waren Atheismus, Redefreiheit, Militarismus, Kapitalismus, Ehe, freie Liebe und Homosexualität. 1893 wird sie in den USA wegen „Anstiftung zum Aufruhr“ zu einem Gefängnis verurteilt. Sie hatte öffentlich Arbeitslose dazu aufgefordert, nach Arbeit zu verlangen. (Foto: PD)

1875: Während des Baus des Gotthardtunnels revoltieren in Göschenen Arbeiter. Sie blockieren den Tunneleingang und fordern pro Tag einen Franken mehr Lohn. Milizionäre aus Altdorf schiessen auf die Streikenden und töten vier Arbeiter. Mehrere werden schwer verletzt. 80 Arbeiter reisen ab. 

1880: Geburt von Helen Keller, taubblinde amerikanische Schriftstellerin („The Story of My Life” 1903). 

1905: Meuterei auf dem Panzerkreuzer Potemkin. Das Ereignis wird später von Sergei Eisenstein verfilmt.

1938: Geburt von Konrad Paul Kujau, deutscher Maler und Kunstfälscher. Er verkauft 1983 gefälschte Hitler-Tagebücher für 9,3 Millionen Mark an den „Stern”.

1941: Geburt von Krzysztof Kieslowski, polnischer Filmregisseur und Drehbuchautor, einer der Hauptvertreter des modernen polnischen Films. Bekannt wird er durch den zehnteiligen Filmzyklus „Dekalog” (1988) einer Reihe von Filmen, in denen er sich mit den Zehn Geboten der Bibel auseinandersetzt sowie dem Dreiteiler „Drei Farben” 1993/94. Er stirbt im Alter von 54 Jahren am 13. März 1996 an einem Herzinfarkt während einer Herzoperation.

1954: Sturz von Jacobo Arbenz, guatemaltekischer Präsident dessen Vater aus dem Zürcherischen Andelfingen stammt. Arbenz führte gegen den Willen der amerikanischen Bananengesellschaft United Fruit und der Grossgrundbesitzer eine Landreform durch. Er wurde von der CIA und einer in Honduras ausgebildeten Invasionstruppe als „Kommunist" gestürzt. (Bild: PD)

1954: In Obninsk, 110 km südwestlich von Moskau, wird das weltweit erste kommerzielle betriebene Atomkraftwerk in Betrieb gesetzt. Es ist heute stillgelegt.
 

1955: Geburt von Isabelle Adjani

1966: In Argentinien übernimmt das Militär die Macht.

1967: In Enfield im Norden Londons eröffnet die Barclays Bank den ersten Geldautomaten. Am 31. Oktober des gleichen Jahres wird an der Zürcher Bahnhofstrasse der erste Geldautomat in Betrieb genommen.

1969: In Mexiko-City gewinnt El Salvador ein Fussballspiel gegen Honduras mit 3:2 nach Verlängerung. Damit ist El Salvador für die Fussball-WM in Mexiko qualifiziert. Im Anschluss an die Begegnung kommt es zu schweren Ausschreitungen, die mehrere Tote und verletzte forderten. 17 Tage später bricht der „Fussballkrieg“ zwischen El Salvador und Honduras aus. Die Behziehungen zwischen den beiden Staaten waren seit Jahren schwer belastet. 

1977: Joseph Ratzinger wird Kardinal.

1980: „Massaker von Palmyra“

In einem Gefängnis in der syrischen Wüstenstadt Palmyra/Tadmur werden etwa 1000 Gefangene, die ohne Gerichtsurteil eingekerkert wurden, massakriert. Geleitet wird die Aktion von Rifaat al-Asad, dem Bruder von Präsident Hafez al-Asad. Am Tag zuvor war ein Attentat auf Hafez al-Asad fehlgeschlagen. Kämpfer des „Islamischen Staats” sprengen das Gefängnis Ende Mai 2015. (Karte: Journal21.ch/stepmap.de)
In einem Gefängnis in der syrischen Wüstenstadt Palmyra/Tadmur werden etwa 1000 Gefangene, die ohne Gerichtsurteil eingekerkert wurden, massakriert. Geleitet wird die Aktion von Rifaat al-Asad, dem Bruder von Präsident Hafez al-Asad. Am Tag zuvor war ein Attentat auf Hafez al-Asad fehlgeschlagen. Kämpfer des „Islamischen Staats” sprengen das Gefängnis Ende Mai 2015. (Karte: Journal21.ch/stepmap.de)

1980: Über der italienischen Insel Ustica nördlich von Palermo wird eine DC-9 der italienischen Gesellschaft „Itavia“ abgeschossen. 81 Personen sterben. Vierzigjährige Untersuchungen haben nicht klar ergeben können, wer die Rakete abgefeuert hat.

1989: Symbolische Beseitigung des Eisernen Vorhangs. Der österreichische Aussenminister Alois Mock und sein ungarischer Amtskollege Gyula Horn durchschneiden den Stacheldrahtzaun an der österreichisch-ungarischen Grenze.

1997: Ursula Koch, promovierte Chemikerin, wird die erste Parteipräsidentin der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz. 1999 wird sie in den Nationalrat gewählt. Am 15. April 2000 gibt sie das Parteipräsidium und den Nationalratssitz nach parteiinternen Turbulenzen auf und taucht ab. (Foto: Keystone)

2001: Tod von Jack Lemmon, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Manche mögen’s heiss“ 1959), Oscar-Preisträger.

2007: Tony Blair tritt zurück, Nachfolger wird Gordon Brown.

2011: Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag stellt gegen Muammar al-Ghadhafi sowie seinen Sohn und seinen Schwager einen Haftbefehl aus. Ihnen werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen.

2016: Im Alter von 86 Jahren stirbt Bud Spencer, italienischer Filmschauspieler, Westernheld. Zusammen mit Terence Hill prägte er über Jahrzehnte das Genre des Italo-Western (u. a. „Vier Fäuste für ein Halleluja“, „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“, „Zwei Asse trumpfen auf“).

2016: Bei der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich bezwingt Island in Nizza im Achtelfinal die favorisierten Engländer mit 2:1.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren