Satire wird zur Staatsaffäre

Nick Lüthi's picture

Satire wird zur Staatsaffäre

Von Nick Lüthi, 31.03.2016

Mit einem Filmbeitrag zur Herrschaftspraxis des türkischen Staatspräsidenten Erdoğan sorgte das NDR-Satiremagazin Extra3 für eine diplomatische Verstimmung. Die türkischen Behörden bestellten den deutschen Botschafter ein, worauf der ihnen die Prinzipen von Pressefreiheit erklären musste.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21 behält sich vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu publizieren. Dies gilt vor allem für unsachliche und themenfremde Beiträge sowie für Kommentare, die ehrverletzend oder rassistisch sind oder anderweitig geltendes Recht verletzen. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Die strafrechtliche Verfolgung von Böhmermann - so sie denn stattfindet - wird sich noch - was wünschenswer wäre - als Rohrkrepierer für Erdogan erweisen. So etwas Lächerliches wie Erdogangs Strafklage im Namen der Menschenrechte habe ich schon seit geraumer Zeit nicht mehr gehört.
Was mir zunehmend auf den Wecker geht, ist das Duckmäusertum in der Schweizer Presse, damit meine ich nicht nur die bürgerliche. Herr Gasche vom sich jenseits des Mainstreams wähnenden Internetportals infosperber hat mir mitgeteilt, dass ein ironisch, hämischer Kommentar von mir über die Politikerklasse so einem Publikum nicht zugemutet werden kann. Wenn man das zum Massstab nimmt, müsste Böhmermann gerädert werden nach mutmasslicher Meinung von Seiten infosperbers.

Newsletter kostenlos abonnieren