Inferno

Journal21's picture

Inferno

Von Journal21, 18.06.2017

Die Waldbrände nordöstlich von Lissabon haben mindestens 62 Opfer gefordert.

Vermutlich hat ein Blitzeinschlag die verheerenden Waldbrände in Portugal ausgelöst. Das Feuer schnitt vielen Autofahrern bei der Flucht vor dem Brand den Weg ab. Viele starben in ihren Autos. Einige Dörfer sind von den Flammen völlig eingekesselt.

In Portugal war das Thermometer in den letzten Tagen auf über 40 Grad Celsius gestiegen. Das Feuer war am Samstag nahe von Pedrógão Grande ausgebrochen. Mehr als 750 Feuerwehrleute mit 160 Löschfahrzeugen sind im Einsatz. Frankreich und Spanien entsandten Löschflugzeuge zur Unterstützung der portugiesischen Einsatzkräfte.

Ein Blitz hatte offenbar einen morschen Baum in Flammen gesetzt und das Feuer ausgelöst. Brandstiftung wird ausgeschlossen. Wegen der starken Rauchentwicklung und heftiger Winde werden die Löscharbeiten erheblich behindert. Ministerpräsident Costa kündigte eine dreitägige Staatstrauer von Montag bis Mittwoch an.

(J21)

Kommentare

Die Redaktion von Journal21 behält sich vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu publizieren. Dies gilt vor allem für unsachliche und themenfremde Beiträge sowie für Kommentare, die ehrverletzend oder rassistisch sind oder anderweitig geltendes Recht verletzen. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Newsletter kostenlos abonnieren