Unterstützen Sie Journal21.ch

Journal21's picture

Unterstützen Sie Journal21.ch

Von Journal21, 15.06.2015

Die Online-Zeitung Journal21.ch lebt vom Engagement der Beteiligten. Für die Infrastruktur braucht es freiwillige Zuwendungen.

Ich bin Arnold Hottinger. Über dreissig Jahre arbeitete ich für die NZZ und Radio DRS als Korrespondent aus Beirut, Madrid und Nikosia. Periodisch bereise ich die Länder des Mittleren Ostens. Für Journal21.ch schreibe ich über aktuelle Entwicklungen dieser Region. Dabei interessieren mich kulturelle Hintergründe und historisch-politische Zusammenhänge.

Journal21.ch wird getragen von mehreren Dutzend erfahrenen Journalistinnen und Journalisten, die ihre Kompetenz unentgeltlich zur Verfügung stellen. Sie profitieren von der Bekanntheit und Unabhängigkeit dieser Plattform. Für Internet-Technik und Weiterentwicklung entstehen aber Kosten, die mit freiwilligen Beiträgen finanziert werden müssen. Zuwendungen an Journal21.ch sind steuerlich abzugsfähig.

Hier können Sie uns online oder auf konventionellem Weg einen Beitrag überweisen.

Ich danke für Ihre Unterstützung!

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Solange ein D. Woker weiterhin im Journal21 unbekümmert seine
problematischen Ansichten verbreiten darf, will ich Journal21 nicht
mit einem finanziellen Beitrag unterstützen.

Sehr gerne. Soviel Hintergrundinformationen erhält man sonst kaum noch. Ganz herzlichen Dank für Euer Engagement.

Mache ich gerne, weil journal21 eine wichtige Möglichkeit ist, fundierte Artikel, die in den herkömmlichen Zeitungen keinen Platz finden, zu publizieren. Ich danke allen herzlich, die sich dafür engagieren.
Giusep Nay

IHRE ARTIKEL SIND SO FANTASTISCH, DASS ICH JEDEN MORGEN WENN DER COMPUTER OFFEN IST IHRE ARTIKEL LESE., SPEZIELL DER NAHE OSTEN UND YEMEN
GERNE UNTERSTÜTZE ICH SIE FINANZIELL,
DARF ICH UM DIE KONTONUMMER BITTEN

MIT GANZ HERZLICHEM DANK IHNEN ALLEN
LILIANE HIDBER

Die Beiträge von Herrn Hottinger sind natürlich mit ein guter Grund, Journal21.ch zu lesen.

Wurde evtl. auch Flattr oder ähnliches erwogen?

Ich bräuchte für die Überweisung neben der IBAN auch die BIC

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren