Damals am 25. Januar

Journal21's picture

Damals am 25. Januar

Von Journal21, 25.01.2019

Canossa-Gang - Geburt von Somerset Maugham - Geburt von Virginia Woolf - Nein zur Volkswahl des Bundesrates - Tod von Al Capone - Idi Amin putscht - Beginn der Revolution in Ägypten

Herausgegriffen

2011: In Ägypten beginnt die Revolution. Hunderttausende demonstrieren auf dem Kairoer Tahrir-Platz und im ganzen Land am „Tag des Zorns“ gegen die immer korruptere Herrschaft von Staatspräsident Mubarak, der seit dem 14. Oktober 1981 autokratisch regiert. Mubarak tritt nach 18-tägigen gewaltsamen Protesten, die 850 Tote fordern, am 11. Februar 2011 zurück. Das Parlament wird aufgelöst, die Verfassung ausser Kraft gesetzt. (Foto: Keystone/AP/Ben Curtis)
2011: In Ägypten beginnt die Revolution. Hunderttausende demonstrieren auf dem Kairoer Tahrir-Platz und im ganzen Land am „Tag des Zorns“ gegen die immer korruptere Herrschaft von Staatspräsident Mubarak, der seit dem 14. Oktober 1981 autokratisch regiert. Mubarak tritt nach 18-tägigen gewaltsamen Protesten, die 850 Tote fordern, am 11. Februar 2011 zurück. Das Parlament wird aufgelöst, die Verfassung ausser Kraft gesetzt. (Foto: Keystone/AP/Ben Curtis)

Es geschah an einem 25. Januar

1077: Canossa-Gang: König Heinrich IV. trifft auf der Burg Canossa oberhalb von Reggio Emilia im oberen Apennin ein, wo er Papst Gregor VII. bitten wird, den Kirchenbann gegen ihn aufzuheben, was der Papst schliesslich tut.

1348: Das österreichische Villach wird durch ein Erdbeben und einen nachfolgenden Erdrutsch des Dobratsch zerstört. 17 weitere Dörfer werden verschüttet. Mehr als 1’000 Menschen sterben.

1586: Tod von Lucas Cranach dem Jüngeren, deutscher Maler.

1742: Tod von Edmond Halley, englischer Astronom, Geophysiker, Mathematiker und Meteorologe. Nach ihm ist der Halleysche Komet benannt. 

1759: Geburt von Robert Burns, schottischer Dichter und Schriftsteller („Auld Lang Syne“). 

1782: Seeschlacht von St. Kitts: Vor der Karibik-Insel St. Kitts liefern sich Briten und Franzosen während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges eine Seeschlacht.

1874: Geburt von William Somerset Maugham, englischer Dramatiker und Erzähler (u. a. „Liza of Lambeth“ 1897, „Of Human Bondage“ 1939).

1882: Geburt von Virginia Woolf, britische Schriftstellerin, Frauenrechtlerin (u. a. „Mrs Dalloway“ 1925). Am 28. März 1941 ertränkt sie sich im Fluss Ouese in Sussex. In einem Abschiedsbrief an ihren Mann schreibt sie: „Alles, ausser der Gewissheit Deiner Güte, hat mich verlassen. Ich kann dein Leben nicht länger ruinieren. Ich glaube nicht, dass zwei Menschen glücklicher hätten sein können, als wir gewesen sind.“ Immer wieder hatte sie an Depressionen gelitten. Das Bild zeigt Virginia Woolf als Zwanzigjährige.

1886: Geburt von Wilhelm Furtwängler, deutscher Dirigent und Komponist.

1913: Geburt von Witold Lutosławski, Komponist und Dirigent.

1928: Geburt von Eduard Schewardnadse, letzter sowjetischer Aussenminister (1985–1990, kurz 1991), später Präsident Georgiens (1995–2003). Er stirbt am 7. Juli 2014.

1928: Geburt von Arthur Schmid, Schweizer Politiker (SP/AG). Von 1959 bis 1979 sitzt er für die Aargauer SP im Nationalrat. Von 1965 bis 1993 ist er Aargauer Erziehungsdirektor, und von 1969 bis 1974 präsidiert er die Sozialdemokratische Partei der Schweiz. 1973 wird er als offizieller Kandidat der SP für den Bundesrat aufgestellt, unterliegt jedoch Willi Ritschard. (Foto: Keystone/Str)


1942: Die Schweizer Stimmbürger sprechen sich gegen eine Volkswahl des Bundesrates und gegen eine Erhöhung der Mitgliederzahl der Landesregierung von 7 auf 9 aus. 67,6 Prozent der Stimmenden lehnen die Initiative der Sozialdemokraten ab. Kein Kanton befürwortet das Begehren. Die Stimmbeteiligung liegt bei 61,92 Prozent.

1942: Geburt von Eusébio da Silva Ferreira, portugiesischer Fussballstar.

1943: Geburt von Dagmar Berghoff, der ersten Frau, die die ARD-Tageschau präsentiert, und zwar von 1976 bis 1999.

1943: Geburt von Roy Black (Gerhard Höllerich), deutscher Schlagersänger („Ganz in Weiss“ 1966).

1946: Ein Erdbeben der Stärke 5,5–6,0 auf der Richterskala löst bei Sierre im Wallis einen Bergsturz aus und verursacht erhebliche Schäden im Raum Sion-Sierre.

1947: Tod von Al Capone (Alphonse Gabriel Capone), amerikanischer Verbrecher, Anführer eines Gangster-Syndikats, Symbol des amerikanischen Gangsterbosses. Er kontrollierte die Unterwelt und verdiente als Boss des „Chicago Outfit“ viel Geld mit illegalem Glücksspiel, Schutzgelderpressungen, Prostitution, Geldwäsche und – während der Prohibitionszeit – mit illegalem Alkoholhandel. Der Ausdruck „Geldwäsche“ geht auf ihn zurück: Er investierte und verschleierte illegale Einnahmen in Waschsalons. Er starb an einer Lungenentzündung, als Folge von Syphilis. 

1948: Ungebremst in den Bahnhof

Eine „Santa Fe“-Diesellokomotive eines Personenzugs kommt im Hauptbahnhof von Los Angeles, der Union Station, nicht zum Stehen und und hängt über der Aliso Street. Verletzt wird niemand. (Foto: Library of Congress)
Eine „Santa Fe“-Diesellokomotive eines Personenzugs kommt im Hauptbahnhof von Los Angeles, der Union Station, nicht zum Stehen und und hängt über der Aliso Street. Verletzt wird niemand. (Foto: Library of Congress)

1964: Die ARD strahlt die erste Folge von „Einer wird gewinnen“ (EWG) mit Hans-Joachim Kulenkampff aus.

1971: Putsch in Uganda: Idi Amin übernimmt die Macht. 1979 verlässt er fluchtartig das Land. Über 300’000 Menschen fielen seiner achtjährigen Gewaltherrschaft zum Opfer.

1981: Urteile gegen die Viererbande in China: Maos Witwe Jiang Qing und Zhang Chunqiao werden zum Tod verurteilt. Zwei weitere Angeklagte erhalten 20 Jahre Freiheitsstrafe. Die Todesurteile werden später in lebenslange Haft umgewandelt.

1990: Tod von Ava Gardner, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Schnee am Kilimandscharo“ 1952, „Mogambo“ 1953).  

2004: Rosenrevolution: In Georgien wird Micheil Saakaschwili neuer Staatspräsident. In der sogenannten Rosenrevolution triumphiert er über Eduard Schewardnadse.

2011: In Ägypten beginnt die Revolution. Hunderttausende demonstrieren im ganzen Land am „Tag des Zorns“.

2013: Der französische Präsident François Hollande gibt die Trennung von seiner Lebensgefährtin Valérie Trichtweiler bekannt. 

2015: Alexis Tsipras und seine linksradikale Partei Syriza gewinnen die vorgezogenen Parlamentswahlen in Griechenland, verfehlen aber die absolute Mehrheit knapp.

2015: Der griechische Sänger Demis Roussos stirbt im Alter von 68 Jahren.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren