Save the date: „Unglaubliches Indien“

Journal21's picture

Save the date: „Unglaubliches Indien“

Von Journal21, 23.09.2017

Am Mittwoch, 27. September, organisiert Journal21.ch in Zürich einen Informationsabend über das bevölkerungsmässig zweitgrösste Land der Welt.

Journal21-Autor Bernard Imhasly lebt seit 35 Jahren in Indien und hat mehrere Bücher über dieses Land publiziert. Lange Jahre war er Indien-Korrespondent der NZZ.

Im Gespräch mit Reinhard Meier analysiert er die aktuelle Situation in seiner Wahlheimat.

Mittwoch, 27. September 2017, 18.30 Uhr
Volkshaus Zürich, beim Helvetia-Platz, Gelber Saal
Anschliessend Apéro
Unkostenbeitrag: CHF 15.—

„Incredible India“ – so lautet ein offizieller Tourismus-Slogan für das mit 1,3 Milliarden Einwohnern hinter China bevölkerungsreichste Land der Welt. Das Adjektiv „unglaublich“ hat gerade im Zusammenhang mit Indien einen mehrfachen Sinn.

Wie kommt es, dass Indien 70 Jahre nach seiner Unabhängigkeit vom britischen Imperium sich einerseits als funktionierende Demokratie versteht, in der andererseits aber immer noch ein tief verwurzeltes Kastenwesen lebendig ist? Wie verträgt sich der vom jetzigen Ministerpräsidenten Narendra Modi unterschwellig geschürte Hindu-Nationalismus mit seinem erklärten Ziel, Indien zu einer führenden Wirtschaftsmacht zu etablieren? Weshalb scheint der seit Jahrzehnten schwelende Konflikt mit Pakistan um die mehrheitlich von Muslimen bewohnte Kaschmir-Provinz von einer Lösung weiter entfernt denn je? Weshalb wachsen neben einer boomenden High-Tech-Industrie gleichzeitig auch die Slums in und um indische Grossstädte? Was ist vom neuen Roman der kämpferischen indischen Schriftstellerin Arundhati Roy zu halten?

Bernhard Imhasly kennt all diese Fragen und Widersprüche. Er weiss aber auch, dass der indische Kosmos sich keineswegs nur auf solche Gegensätze reduzieren lässt.

Imhasly lebt heute in der Nähe von Mumbai (Bombay) und ist als Berater für Entwicklungsprojekte tätig. Er schreibt regelmässig Kolumnen für „Journal21.ch“.

Journal21.ch freut sich auf Ihre Teilnahme.

Kommentare

Die Redaktion von Journal21 behält sich vor, Kommentare gekürzt oder nicht zu publizieren. Dies gilt vor allem für unsachliche und themenfremde Beiträge sowie für Kommentare, die ehrverletzend oder rassistisch sind oder anderweitig geltendes Recht verletzen. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

Muss man sich für diese Veranstaltung anmelden, wir kommen zu zweit?

gibt es ein zweites Datum dieser Veranstaltung?
wäre sehr wichtig und auch interessant!

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren