Airbus A380 - Historisches Bild

Der 14. September 2021 ist für die deutsche Lufthansa und für Airbus ein trauriges Datum. Denn an diesem Tag wird der letzte Airbus A380 der Lufthansaflotte von Frankfurt am Main in das spanische Teruel überführt, wo er für längere Zeit abgestellt werden soll. Es ist ungewiss, ob er je wieder in Betrieb genommen wird. Die Lufthansa verfügte über 14 Airbus A380. Airbus hat die Produktion des A380 bereits am 17. März 2021 eingestellt.

Der Erstflug eines Airbus A380 fand am 27. April 2005 statt. Je nach Ausstattung können bis zu 853 Passagiere befördert werden. Das vierstrahlige Flugzeug ist damit das bisher grösste in der zivilen Luftfahrt. Insgesamt wurden davon etwa 250 Maschinen gebaut und ausgeliefert. Der wichtigste Abnehmer war die Fluggesellschaft Emirates mit Sitz in Dubai. Als Emirates Anfang 2019 bekannt gab, die Zahl der bestellten Flugzeuge dieses Typs deutlich zu reduzieren, reagierte Airbus mit der Einstellung der Produktion.

Der Airbus A380 hat bezüglich der Nachfrage die Erwartungen deutlich verfehlt. Die Folgen der Corona-Pandemie haben das Ende dieses Flugzeugtyps zwar beschleunigt, waren aber nicht die Ursache. Denn so komfortabel und bei den Passagieren beliebt dieses Flugzeug auch war, so sehr fiel der hohe Treibstoffverbrauch aufgrund der vier Triebwerke ins Gewicht. Die hohe Reichweite von 15’000 Kilometern kompensierte diesen Nachteil umso weniger, als die internationale Luftfahrt mit neuen Flugplänen zwischen den Hubs weniger grosse Reichweite benötigt. Zudem wurden neue zweistrahlige Flugzeuge mit Leistungen auf den Markt gebracht, die dem A380 Konkurrenz machen. In diesem Segment mischt auch Airbus kräftig mit.

Das Bild stammt von 19. März 2007 und entstand am Flughafen Frankfurt am Main. Der A380 startete zu einem Flug nach New York. (Foto: Keystone/AP/Michael Probst)

(J21)