LdU, Auflösung - Historisches Bild

Das Ende einer traditionsreichen Partei. Vor 20 Jahren wird der von Gottlieb Duttweiler gegründete „Landesring der Unabhängigen“ (LdU) aufgelöst. Die Partei erlitt bei den Nationalratswahlen 1999 eine schwere Niederlage und kam auf noch 0,72 Prozent der Stimmen. Der LdU verlor zwei seiner drei Nationalratssitze und den einzigen Ständeratssitz. Am 4. Dezember 1999 stimmte deshalb die Parteispitze auf Antrag des Parteivorsitzenden Anton Schaller an einem Sonderparteitag in Aarau mit 57 zu 7 Stimmen für die Auflösung des LdU. (Foto: Keystone/Walter Bieri)

Bei den Eidgenössischen Wahlen 1967 hatte der Landesring das beste Ergebnis seiner Geschichte erzielt: 16 Nationalratssitze, 1 Ständeratssitz, 9,05 Prozent Stimmenanteil. 

(J21)
Das Ende einer traditionsreichen Partei. Vor 20 Jahren wird der von Gottlieb Duttweiler gegründete „Landesring der Unabhängigen“ (LdU) aufgelöst. Die Partei erlitt bei den Nationalratswahlen 1999 eine schwere Niederlage und kam auf noch 0,72 Prozent der Stimmen. Der LdU verlor zwei seiner drei Nationalratssitze und den einzigen Ständeratssitz. Am 4. Dezember 1999 stimmte deshalb die Parteispitze auf Antrag des Parteivorsitzenden Anton Schaller an einem Sonderparteitag in Aarau mit 57 zu 7 Stimmen für die Auflösung des LdU. (Foto: Keystone/Walter Bieri)

Bei den Eidgenössischen Wahlen 1967 hatte der Landesring das beste Ergebnis seiner Geschichte erzielt: 16 Nationalratssitze, 1 Ständeratssitz, 9,05 Prozent Stimmenanteil.

(J21)