Katze von New York - Historisches Bild

New York, einmal anders: Man schrieb das Jahr 1928, und es war wohl Sommer, als eine Katze, sie soll angeblich Blackie geheissen haben, es aus irgendwelchen Gründen für richtig hielt, mit ihren fünf Jungen das Quartier zu wechseln.

New York gilt sei jeher als eher raues Pflaster, aber in diesem Sommer stiess die Katze auf viel Verständnis und Unterstützung. Ein Verkehrspolizist stoppte die Autos, und die Umstehenden genossen das Schauspiel. Es hätte noch gefehlt, dass einige Herren ihre Strohhüte gezogen hätten. (Foto: Keystone/AP/New York Daily News/Str)
New York, einmal anders: Man schrieb das Jahr 1928, und es war wohl Sommer, als eine Katze, sie soll angeblich Blackie geheissen haben, es aus irgendwelchen Gründen für richtig hielt, mit ihren fünf Jungen das Quartier zu wechseln.

New York gilt sei jeher als eher raues Pflaster, aber in diesem Sommer stiess die Katze auf viel Verständnis und Unterstützung. Ein Verkehrspolizist stoppte die Autos, und die Umstehenden genossen das Schauspiel. Es hätte noch gefehlt, dass einige Herren ihre Strohhüte gezogen hätten. (Foto: Keystone/AP/New York Daily News/Str)