Persu - Historisches Bild

Berlin 1923: In den Strassen wird das erste Auto mit aerodynamischem Profil bewundert – ein Prototyp. Konstruiert wurde er vom rumänischen Maschinenbauingenieur Aurel Perçu. Das Vierzylinder-Gefährt mit Heckmotor hatte einen Strömungswiderstands-Koeffizienten von angeblich nur 0,22. 

Perçu hatte vor dem Ersten Weltkrieg an der Technischen Hochschule Berlin studiert und kehrte nach dem Krieg nach Deutschland zurück. Doch den „Persu“, wie er sein Auto nannte, wollte niemand haben. Vergebens versuchte der Ingenieur, sein Konzept einem Autokonstrukteur zu verkaufen. So blieb es beim Prototypen. Er steht heute im Technischen Museum in Bukarest. Rumänien ehrte Aurel Perçu (1890–1977) mit einer Briefmarke. (Foto: Deutsches Bundesarchiv, Fotograf: Georg Pahl, Juli 1923, Bild 102-04203)
Berlin 1923: In den Strassen wird das erste Auto mit aerodynamischem Profil bewundert – ein Prototyp. Konstruiert wurde er vom rumänischen Maschinenbauingenieur Aurel Perçu. Das Vierzylinder-Gefährt mit Heckmotor hatte einen Strömungswiderstands-Koeffizienten von angeblich nur 0,22.

Perçu hatte vor dem Ersten Weltkrieg an der Technischen Hochschule Berlin studiert und kehrte nach dem Krieg nach Deutschland zurück. Doch den „Persu“, wie er sein Auto nannte, wollte niemand haben. Vergebens versuchte der Ingenieur, sein Konzept einem Autokonstrukteur zu verkaufen. So blieb es beim Prototypen. Er steht heute im Technischen Museum in Bukarest. Rumänien ehrte Aurel Perçu (1890–1977) mit einer Briefmarke. (Foto: Deutsches Bundesarchiv, Fotograf: Georg Pahl, Juli 1923, Bild 102-04203)