Apollo 7 - Historisches Bild

Am 11. Oktober 1968 startete auf Cape Canaveral die Apollo 7 Mission mit einer Saturn-1B-Rakete. Es war der erste bemannte Start des Apollo-Programms nach der Brandkatastrophe während eines Tests auf Cape Canaveral am 27. Januar 1967, bei der drei Atronauten  ums Leben gekommen waren. 

Die Raumkapsel erreichte nach etwa zehn Minuten planmässig die Erdumlaufbahn. An Bord waren die drei Astronauten  Walter Schirra, Donn Eisele und Walter Cunningham. Das Raumschiff blieb elf Tage lang in der Erdumlaufbahn. Aus technischer Sicht verlief dieser Flug hervorragend. Es wurde ein Rendezvous mit der oberen Stufe der Saturn 1B-Rakete durchgeführt. Mit diesem Rendezvous wurde die Andockmanöver simuliert, die für die nachfolgenden Missionen vorgesehen waren. Zudem wurden die ersten Fernsehbilder aus einem amerikanischen Raumschiff zur Erde gesendet. 

Die Astronauten litten jedoch unter Schnupfen, und es herrschte eine ziemlich gereizte Stimmung zwischen der Flugleitzentrale und dem Raumschiff. Die Situation eskalierte, als die Crew sich weigern wollte,  die für den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre vorgesehenen Helme zu tragen.  Die Flugleitzentrale bestand aber aus Sicherheitsgründen auf dieser Massnahme. Das Bild entstand während der Vorbereitungen für den Start am 8. Oktober 1968 in Cape Kennedy. Die Raumkapsel ist bereits auf der Trägerrakete montiert. (Foto: Keystone/STR)
Am 11. Oktober 1968 startete auf Cape Canaveral die Apollo 7 Mission mit einer Saturn-1B-Rakete. Es war der erste bemannte Start des Apollo-Programms nach der Brandkatastrophe während eines Tests auf Cape Canaveral am 27. Januar 1967, bei der drei Atronauten ums Leben gekommen waren.

Die Raumkapsel erreichte nach etwa zehn Minuten planmässig die Erdumlaufbahn. An Bord waren die drei Astronauten Walter Schirra, Donn Eisele und Walter Cunningham. Das Raumschiff blieb elf Tage lang in der Erdumlaufbahn. Aus technischer Sicht verlief dieser Flug hervorragend. Es wurde ein Rendezvous mit der oberen Stufe der Saturn 1B-Rakete durchgeführt. Mit diesem Rendezvous wurde die Andockmanöver simuliert, die für die nachfolgenden Missionen vorgesehen waren. Zudem wurden die ersten Fernsehbilder aus einem amerikanischen Raumschiff zur Erde gesendet.

Die Astronauten litten jedoch unter Schnupfen, und es herrschte eine ziemlich gereizte Stimmung zwischen der Flugleitzentrale und dem Raumschiff. Die Situation eskalierte, als die Crew sich weigern wollte, die für den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre vorgesehenen Helme zu tragen. Die Flugleitzentrale bestand aber aus Sicherheitsgründen auf dieser Massnahme. Das Bild entstand während der Vorbereitungen für den Start am 8. Oktober 1968 in Cape Kennedy. Die Raumkapsel ist bereits auf der Trägerrakete montiert. (Foto: Keystone/STR)