Samaritaner - Bild des Tages

Über dem Berg Garizim bei Nablus im Westjordanland geht die Sonne auf: Die samaritanische Gemeinde betet und feiert das Schawuot-Fest. Die samaritanische Religionsgemeinschaft zählt heute gut 800 Menschen. Die Samaritaner, die wie die Juden aus dem Volk Israel hervorgegangen sind, leben zur Hälfte im Dorf Kiryat Luza auf dem Berg Garizim; sie sprechen Arabisch. Die andere Hälfte wohnt in der israelischen Stadt Cholon bei Tel Aviv und spricht Hebräisch. Am Schawuot-Fest wird die Übergabe der Thora auf dem Berg Sinai markiert, sieben Wochen nach dem Auszug des jüdischen Volkes aus Ägypten. Die Samaritaner betrachten den Berg Garazim, wo das Volk Israel gesegnet worden sei, als den richtigen Ort zur Verehrung Gottes – und nicht Jerusalem. (Foto: Keystone/EPA/Alaa Badarneh)