Maas in Teheran - Bild des Tages

Der deutsche Bundesaussenminister Heiko Maas sprach gestern in Teheran mit seinem Amtskollegen Mohammed Dschawad Sharif und dem Präsidenten Hassan Rouhani. Die Lage ist ernst. Mit der Aufkündigung des Atomabkommens seitens der USA, der Verschärfung der Sanktionen und den Zwischenfällen mit vier Tankern im Persischen Golf sind die Spannungen schon jetzt an einem Punkt, von dem aus auch ein Krieg denkbar ist. Teheran verlangt von den Europäern einen Ausgleich für die Sanktionen seitens der USA, sonst wollen die Iraner das Abkommen zum 7. Juli de facto ebenfalls aufgeben. Im Bild Heiko Maas mit Präsident Rouhani, der sich ebenso scharf wie sein Aussenminister geäussert haben soll. (Foto: Keystone/EPA/President Office Handout)
Der deutsche Bundesaussenminister Heiko Maas sprach gestern in Teheran mit seinem Amtskollegen Mohammed Dschawad Sharif und dem Präsidenten Hassan Rouhani. Die Lage ist ernst. Mit der Aufkündigung des Atomabkommens seitens der USA, der Verschärfung der Sanktionen und den Zwischenfällen mit vier Tankern im Persischen Golf sind die Spannungen schon jetzt an einem Punkt, von dem aus auch ein Krieg denkbar ist. Teheran verlangt von den Europäern einen Ausgleich für die Sanktionen seitens der USA, sonst wollen die Iraner das Abkommen zum 7. Juli de facto ebenfalls aufgeben. Im Bild Heiko Maas mit Präsident Rouhani, der sich ebenso scharf wie sein Aussenminister geäussert haben soll. (Foto: Keystone/EPA/President Office Handout)