Islamisches Opferfest

Journal21's picture

Islamisches Opferfest

Von Journal21, 08.08.2019

In der arabischen Welt begann am Sonntag der Eid ul-Adha. Zusammen mit dem Eid al-Fitr, dem Fest des Fastenbrechens, ist der Eid ul-Adha das höchste islamische Fest.

Gläubige Muslime opfern am Eid ul-Adha ein Tier, meistens ein Schaf. Das Bild zeigt einen Schafmarkt in der jemenitischen Hauptstadt Sana’a. Das Fleisch wird in drei Teile geteilt: Ein Teil geht an die Familie, der zweite an Freunde und der dritte an die Armen. Man besucht die Moschee, Friedhöfe und anschliessend Freunde und Verwandte. Kinder werden beschenkt. Das Fest dauert fünf Tage.

(J21)

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren