Grüner Stadtpräsident

Journal21's picture

Grüner Stadtpräsident

Von Journal21, 15.01.2017

Die unterlegene SP-Frau Ursula Wyss gratuliert Alec von Graffenried zu dessen Wahl zum Stadtpräsidenten.

Graffenried von der „Grünen Freien Liste“ (GFL) erhält in der Stichwahl vom Sonntag 57,91 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung beträgt 49,77 Prozent.

Der 54-jährige Graffenried folgt auf Alexander Tschäppät (SP), der seit dem 1. Januar 2005 Berner Stadtpräsident war.

Mit der Wahl von Graffenrieds verliert die SP das Berner Stadtpräsidium nach ingesamt 24 Jahren. Vor Tschäppät war der SP-Mann Klaus Baumgartner von 1993 bis 2004 Stadtpräsident.

Die Stichwahl war nötig, weil im ersten Wahlgang am 27. November 2016 keiner der Kandidaten das absolute Mehr erreicht hat.

Im ersten Wahlgang kam Alec von Graffenried auf 32,5 Prozent der Stimmen, Ursula Wyss auf 29,1 Prozent, Franziska Teuscher (Grüne) auf 16,3 Prozent, Reto Nause (CVP) auf 7,7 Prozent, Alexandre Schmidt (FDP) auf 6,7 Prozent, Erich Hess (SVP) auf 3,3 Prozent.

(Foto: Keystone/Alessandro della Valle)

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren