Die 118-jährige Fackelträgerin

Journal21's picture

Die 118-jährige Fackelträgerin

Von Journal21, 07.03.2021

Kane Tanaka ist der älteste lebende Mensch. Jetzt kommt sie zu grossen Ehren.

In Tokio finden vom 23. Juli bis 8. August die verschobenen Olympischen Sommerspiele statt. Hunderte Fackelträger tragen in einer Stafette das Olympische Feuer durch fast ganz Japan – bevor die Flamme dann zur Eröffnungsfeier ins Olympiastadion in Tokio gebracht wird.

Zu den Fackelträgern gehört auch die 118-jährige Kane Tanaka. Dies berichtet CNN. Für ihren grossen Auftritt hat sie von ihrer Familie ein Paar Turnschuhe geschenkt bekommen.

Kane Tanaka gilt als die weltweit älteste lebende Person. Sie hat laut CNN zwei Krebserkrankungen und zwei Pandemien überlebt. Sie liebt „kohlensäurehaltige Limonade“ und spielt jeden Tag Mathe-Spiele.

Einige Meter zu Fuss

Kane Tanaka lebt im Süden Japans in der Präfektur Fukuoka. Dort wird sie – in einem Rollstuhl sitzend – die Flamme von einem Läufer in Empfang nehmen. Ihre Familie wird die Frau dann etwa hundert Meter weit schieben. Laut CNN ist sie entschlossen, am Schluss noch einige Meter zu Fuss zu gehen. Dann wird sie das Feuer dem nächsten Athleten weiterreichen.

„Es ist grossartig, dass sie dieses Alter erreicht hat und immer noch einen aktiven Lebensstil aufrechterhalten kann – wir möchten, dass andere Menschen das sehen und sich inspiriert fühlen und nicht denken, dass das Alter eine Barriere ist“, sagte ihr über 60-jähriger Enkel Eiji Tanaka gegenüber CNN.

Das Bild aus dem Jahr 1935 zeigt die 32-jährige Kane Tanaka in der Mitte der vorderen Reihe. (Foto: CNN)
Das Bild aus dem Jahr 1935 zeigt die 32-jährige Kane Tanaka in der Mitte der vorderen Reihe. (Foto: CNN)

Kane Tanaka ist nicht die erste Über-Hundertjährige, die das Olympische Feuer trägt. Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio gehörte die 106-jährige Brasilianerin Aida Gemanque zu den Fackelträgern, und 2014 in Sotschi lief der 101-jährige Tischtennisspieler Alexander Kaptarenko mit der Fackel.

Die 1903 geborene Tanaka hatte vier Kinder, heiratete mit 19 Jahren und arbeitete bis sie 103 Jahre alt war in einem Familienbetrieb, der Reiseartikel verkaufte. Sie hat fünf Enkelkinder und acht Urenkel. Sie überlebte zwei Weltkriege, die Spanische Grippe von 1918 und die Corona-Pandemie.

„Begeistert“, an den Spielen teilzunehmen

Tanaka lebt jetzt in einem Pflegeheim, wo sie normalerweise um 6 Uhr morgens aufwacht und gerne das Brettspiel „Othello“ spielt. Tanakas Familie, die sie während der Covid-19-Pandemie 18 Monate lang nicht besuchen konnte, sagte, ihre Neugier habe dazu beigetragen, den Geist scharf und den Körper gesund zu halten. Laut Angaben ihrer Familie sei Tanaka „begeistert“, an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Tanaka ist bei weitem nicht die einzige Hundertjährige in Japan. Im vergangenen Jahr wurden in Japan erstmals mehr als 80’000 Hundertjährige gezählt, wie das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales mitteilte. 88 Prozent von ihnen sind Frauen.

Rekordhalterin Jeanne Calment

In Japan haben Frauen eine Lebenserwartung von 87,45 Jahren im Vergleich zu 81,4 Jahren bei Männern. Im Jahr 2019 zertifizierte das Guinness-Buch der Rekorde Tanaka als die älteste lebende Person der Welt.

Noch immer hält die Französin Jeanne Calment den Rekord des höchsten erreichten Lebensalters eines Menschen. Calment, die 1997 starb, wurde erwiesenermassen 122 Jahre alt.

Der Fackellauf in Japan beginnt am 25. März in der Provinz Fukushima und wird live im Internet gestreamt. Die Stafette wird zunächst durch Gegenden führen, die vom verheerenden Erdbeben und dem Tsunami von 2011 betroffen waren. Wer die Läufer am Strassenrand beobachten will, wird aufgefordert, Masken zu tragen.

Die Olympischen Sommerspiele hätten schon im letzten Jahr in Japan stattfinden sollen. Wegen der Corona-Pandemie wurden sie um ein Jahr verschoben.

(Quelle CNN)

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren