Da kam ein Ei geflogen

Journal21's picture

Da kam ein Ei geflogen

Von Journal21, 19.04.2019

Mit einem Helikopter wird ein riesiges Osterei auf den „Diesse-Turm“ in Neuenburg gesetzt.

Der „Tour de Diesse“ ist ein Wahrzeichen Neuenburgs und bekannt für sein riesiges Zifferblatt.

Geschaffen wurde das Ei vom 37-jährigen Neuenburger Künstler Mandril (Marc Ferrario).

Zuerst war mit dem Helikopter ein aus Zweigen gebautes Nest auf den Turm geflogen worden. In dieses Nest wurde dann das Ei abgesetzt.

Der Diesse-Turm hat seinen Ursprung im 11. Jahrhundert und wurde 1250 neu gebaut. Er war lange Zeit Teil der Neuenburger Stadtmauer und beherbergte ein dreistöckiges Gefängnis. Heute befinden sich Künstlerateliers und eine Galerie im Turm.

(J21)

Kommentare

Die Redaktion von Journal21.ch prüft alle Kommentare vor der Veröffentlichung. Ehrverletzende, rassistische oder anderweitig gegen geltendes Recht verstossende Äusserungen zu verbreiten, ist uns verboten. Da wir presserechtlich auch für Weblinks verantwortlich sind, löschen wir diese im Zweifelsfall. Unpubliziert bleiben ausserdem sämtliche Kommentare, die sich nicht konkret auf den Inhalt des entsprechenden Artikels oder eines bereits aufgeschalteten Leserkommentars beziehen. Im Interesse einer für die Leserschaft attraktiven, sachlichen und zivilisierten Diskussion lassen wir aggressive oder repetitive Statements nicht zu. Über Entscheide der Redaktion führen wir keine Korrespondenz.

SRF Archiv

Newsletter kostenlos abonnieren